Reading Time: 8 minutes
Reisetipp Schweiz Bern Hotelempfehlung Bristol
In einer Seitenstraße vom Parlament liegt das Hotel Bristol Bern.

Reisetipp Schweiz – Bern

Bern ist die Hauptstadt der Schweiz, obgleich sie gerade mal 142.000 Einwohner hat und einen eher beschaulichen Eindruck macht. Die Altstadt hat den Status UNESCO-Weltkulturerbe und ich wirklich entzückend. Anfang 2018 eröffnete das The Bristol Bern ganz neu. Dort habe ich zwei Nächte übernachtet und kann es für einen Kurztrip nach Bern voll empfehlen.

Cooles Ambiente – Frisch renoviert im Brit-Look

Wer das Bristol in Wien kennt, sollte das sofort ausblenden. Dieses Bristol ist ganz modern und macht auf britische Popkultur. Neben John Lennon hängen hauptsächlich Portraits von Widdern und Hunden an der Wand. Und in der Bar stehen die Schafe sogar im Maßstab 1:5. Die Zimmer sind mit kleinen Krönchen markiert und auf den Betten liegen Stoffbahnen im schottischen Plaiddesign. Am Kamin der kleinen Lobby stehen sogar zwei Brompton-Räder für Gäste kostenlos bereit, um die Stadt zu erkunden.

Test-Urteil: Das Konzept ist durchdacht und stilecht umgesetzt. Die Ausstattung ist modern und ansprechend. Daher ein „sehr gut“ für das Ambiente.

Reisetipp Schweiz Bern Hotelempfehlung Bristo
Schottenmuster im Plaid auf den Betten gibt dem Zimmer gleich einen britischen Flair.

 

Sitzecke in der Hotel-Bar
Kuschelsessel mit Schafen im Mini-Format. So sitzt man gemütlich zum Beispiel bei einem Gin.

 

Öffentliche Toilette im 1. Stock
Die Restaurant-Toilette liegt im 1. Stock. Die Melone steht für Herren, ein Handtäschchen für die Damen.

 

Lobby im The Bristol
Die Sitzecke in der kleinen Lobby bietet ein paar gemütliche Sitzgelegenheiten am virtuellen Kamin.

 

Bromton Falträder vor dem Kamin
Die Bromton Falträder vor dem Kamin stehen den Gästen kostenlos für eine Stadttour zur Verfügung.

 

Hotel-Flur The Bristol Bern
Die Zimmer haben neben ihren Nummern kleine Krönchen, denn hier ist der Gast König.

 

Moderne Zimmerausstattung – Getränke inklusive

Statt einer angestaubten Hotel-Mappe mit den Gäste-Infos, steht auf dem Schreibtisch ein kleines Tablet, das sogenannte SuitePad. Darin findet man neben dem aktuellen Wetterbericht auch Infos zu Bern und kann sogar im Internet surfen. Wer etwas eigenes dabei hat, kann sich auch unkompliziert von jedem beliebigen Ort im Hotel einwählen und surft erstaunlich schnell im world wide web.

 

Schreibtisch im Business Zimmer
Oben rechts auf dem Schreibtisch steht das SuitePad in seiner Ladeschale mit allen Infos, die der Gast braucht.

Die Betten sind super bequem für einen erholsamen Schlaf. Laut Gäste-Info handelt es sich um eine Taschenkern-Matratze mit Duoflex Federungssystem mit sieben Komfortzonen. Bei den Kissen gibt es sogar ein eigenes Menü. Die Standardkissen sind antiallergisch. Darüber hinaus kann man sich ein Bio-Hirse-Kissen, ein spezielles Ergo-Kissen und sogar ein Antiaging-Kissen kommen lassen.

Computergenerierter Alternativtext: i ; . -. — .. .. . -.. - -; - . . . . -. - .- .- . .- - -- -- :a . *:*:- • -:?:_- M — •: wr

Die Briten lieben ihren Early-Morning-Tea. Wer im The Bristol Bern übernachtet, hat eine breite Teeauswahl und einen Wasserkocher, mit dem sie bereitet werden kann. Sogar eine Dose mit einer eigenen The-Bristol-Roibos-Tee-Mischung steht bereit. Darüber hinaus gibt es auch eine Nespresso-Maschine für die Kaffeeliebhaber. Und auch die Kaltgetränke in der kleinen Mini-Bar mit Wasser und Eistee sind inklusive.

Die technische Ausstattung ist modern und das Internet schnell.

Also Test-Urteil: sehr gut.

 

Nespresso und Tee
Neben dem Bett steht alles Notwendige, um sich selbst einen Nespresso oder Tee zu machen.

 

Badezimmer und Schränke für Kurzurlauber

Die Schränke und Garderobe in meinem Zimmer waren eher für einen Kurzurlaub ausgelegt. Auch mein Badezimmer war relativ klein und hatte kaum Ablagefläche. Die Kulturtasche habe ich daher im Schlafzimmer auf einem Regalbrett abgelegt, das badnah an der Wand angebracht war. Die Dusche war ein Traum mit separatem Handteil und Regenschauer-Dusche von oben, die sich einzeln oder gemeinsam betreiben ließen. Das Duschbad/Shampoo hat übrigens auch ganz prima geduftet. Entsprechend schwer war ich aus der Dusche zu bringen. Besonders praktisch war übrigens ein Fön mit Kabel-Aufroll-Automatik im Griff, wie man sie sonst von Staubsaugern kennt. So einen bräuchte ich auch dringend für zu Hause!

Badezimmer The Bristol Bern
Neu renoviert allerdings mit wenig Ablagefläche – das Badezimmer im The Bristol Bern.

 

Vanity Set im Badezimmer
Rasierer oder Badelatschen bekommt man an der Rezeption. Im Zimmer liegt eine Shower-Kappe und jede Menge Body-Lotion.

Auf einen Drink in die Hotel-Bar

Auch das Angebot der Bar ist very british. Am Nachmittag serviert man stilecht einen Afternoon-Tea mit Scones und Gurkensandwiches. Abends trifft man sich auf einen Drink. Die Auswahl ist sehr breit und sogar auf zwei Getränkekarten verteilt. Das Speisenangebot ist dagegen sehr eingeschränkt und eher für den kleinen Hunger. Wechselnde gefüllte Pies scheinen das einzig warme Gericht zu sein. Wer sich etwas ganz besonderes gönnen möchte, dem empfehle ich den Cheese and Port Flight. Vier verschiedene Portweine begleitet von 4 verschieden Käsesorten – alle natürlich von den britischen Inseln. Die freundlichen Service-Mitarbeiter erklären das Angebot sehr ausführlich beim Servieren. Leider habe ich alles sofort wieder vergessen. Aber es hat ganz vorzüglich gemundet!

Die Bar wird von Einheimischen wie Hotelgästen gleichermaßen frequentiert. Man sitzt gemütlich in einem angenehmen Ambiente. Die Preise sind nicht mit Skandinavien vergleichbar. Dass sie trotzdem höher sind als in anderen europäischen Ländern, ist allgemein der Schweiz geschuldet. Die Bar ist auf jeden Fall eine gute Empfehlung, zumindest wenn man nicht viel Hunger hat und über etwas Kleingeld verfügt.

Test-Urteil: gut.

 

Cheese and Port Flight
In der Bar gibt es den Cheese and Port Flight für 35 Franken.

 

Leckeres Frühstück

Die Bar verwandelt sich morgens in den Frühstücksraum. An einem Kaffee-Automaten lassen sich beliebig viele Kaffee-Spezialitäten von Cappuccino bis Latte Macchiato ziehen – mit wunderbarem Milchschaum.

Die Buffet-Auswahl ist übersichtlich. Aber was da ist, schmeckt köstlich und wird auch sofort nachgelegt. Wer auf ein englisches Frühstück steht, kann sich auch bei den Baked Beans und dem Ham and Eggs bedienen. Auch beim Brotaufstrich findet sich typisch britischer Lemon Curd und Orangenmarmelade. Mir persönlich hat das Bircher Müsli am Besten geschmeckt.

Das Frühstück kostet 20 Franken pro Person. Damit kann man nichts falsch machen, zumal die Getränke alle inklusive sind. Die Speisen sind alle frisch und sehr hochwertig.

Test-Urteil: eine volle Empfehlung!

 

Bar und Frühstücksraum
Am Abend ist das die Bar, in der Früh verwandelt sie sich in den Frühstücksraum.

 

Frühstücksbuffet The Bristol Bern
Brötchen, Belag, Müsli und mehr findet Platz auf diesem Buffet-Tisch.

 

Computergenerierter Alternativtext: t1L4 .—,. _‘4 , . ., - -:-- LI ,. -- - - : ‘••‘ I -‘ — , j:7z / -— „ ,
Brötli und Croissants bilden die Grundlage für das leckere Frühstück.

 

Lachs und Schinken
Der Belag – zum Beispiel Lachs und Schinken – sind sehr lecker.

 

Käseauswahl beim Frühstücksbuffet
Englische und Schweizer Käse liegen Seite an Seite beim Frühstücksbuffet.

 

Müsli
Jede Menge leckeres Müsli für den gesunden Start in den Tag.

 

Bircher Müsli und Joghurt
Bircher Müsli und Joghurt

 

Obstauswahl
Obstauswahl

 

Frische gekühlte Säfte
Im Eis werden die frisch gepressten Säfte gut gekühlt.

 

Samovar
Der Samovar sorgt jederzeit für warmes Wasser für einen Tee.

 

Kaffee-Vollautomat
An diesem Kaffee-Vollautomaten kann sich jeder seine Lieblings-Kaffee-Spezialität ziehen. Für mich gab es Latte-Macchiato.

 

Latte Macchiato und Bircher Müsli.
Latte Macchiato und Bircher Müsli. So kann man den Tag gut starten.

 

Sightseeing im UNESCO Weltkulturerbe Bern

Vom Hotel aus lässt sich die gesamte Innenstadt zu Fuß erkunden. Wer etwas weiter möchte oder zu müde für den Rückweg ist, kann mit dem Bern Ticket, das im Hotel ausgegeben wird, kostenlos alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Ein bisschen Kondition braucht man in Bern, denn es geht auf den touristischen Pfaden öfter mal hoch und runter und jede Menge Treppen. Ein Aufzug von der Ober- zur Unterstadt wird nur bis 17 Uhr betrieben und kostet extra.

 

Parlament am Bundesplatz
Nur wenige Meter vom Hotel liegt das Parlament am Bundesplatz

 

Albert Einstein auf der Bank
Auf einer Bank mit der Skyline von Bern im Hintergrund sitzt der wohl berühmteste ehemalige Einwohner der Stadt: Albert Einstein. Er kam her als „technischer Experte 3.Klasse“ am Eidgenössischen Patentamt in Bern und sein Sohn Hans Albert kam hier zur Welt.

 

Lift
Mit diesem Lift kann man sich zumindest bis 17 Uhr in die Oberstadt auf die Münsterplattform bringen lassen. Kostet 1,20 Franken pro Person.

 

Aare in Bern
Die Aare ist der längste gänzlich innerhalb der Schweiz verlaufende Fluss und umfasst die Berner Innenstadt fast komplett.

 

Reisetipp Schweiz Bern Hotelempfehlung Bristo
Jede Menge Treppen führen von der Innenstadt zur Aare und umgekehrt.

 

Altstadt Bern
Nicht umsonst wurde die Berner Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben.

 

Terrasse

 

 

Turm des Berner Münsters
Turm des Berner Münsters bei Sonnenuntergang

 

Reisetipp Schweiz Bern Hotelempfehlung Bristo
Leider hielten die echten Bären noch Winterschlaf.

Der Hausberg ist bei guten Wetter ein beliebtes Ausflugsziel mit einer schönen Sicht über die Stadt. Eine kleine Bahn, bringt die Gäste hinauf. Wer laufen möchte, kann in ca. 20 Minuten hauptsächlich über eine lange Treppe den Gipfel erreichen. Bei guten Wetter sieht man zur anderen Seite hin die Alpen. Leider hat sich während meines Aufenthalts nur einmal ganz kurz der Vorhang gelichtet zum weißen Alpenpanorama.

 

Bahn zum Gurten
Gurten heißt der Berner Hausberg und eine Bahn führt hinauf.

 

Sicht vom Gurten über Bern
Super Panorama-Sicht vom Gurten über die Stadt Bern

 

Oben auf dem Gurten
Der Gurten ist ein schönes Ausflugsziel bei guten Wetter.

 

Bern leuchtet in der Museumsnacht

Ein ganz besonderes Highlight bei meinem Aufenthalt war die Museumsnacht. Während man sonst eher den Eindruck hat, dass nach Geschäftsschluss die Bürgersteige hochgeklappt werden, schien an diesem Abend ganz Bern auf den Beinen zu sein. Die Museen und einige Regierungsgebäude leuchteten in wechselnden Farben. An vielen Orten waren Essstände aufgebaut, die verführerisch dufteten. Ein „Bändli“ am Handgelenk für 25 Franken gewährte uneingeschränkten Eintritt in alle Einrichtungen. Als fahrendes Museum cruisten Oldtimer durch die Stadt, in die man mit etwas Glück zusteigen konnte.

 

Rathaus Bern
Auch das Rathaus Bern wurde zur Museumsnacht eindrucksvoll beleuchtet.

 

Rathaus Bern
Figur am Rathaus

 

Reisetipp Schweiz Bern Hotelempfehlung Bristo
Das Parlament und das Hotel Belvue beleuchtet in der Museumsnacht.

 

Bernisches Historisches Museum
Das Bernische Historische Museum im Lichtschein der Museumsnacht.

 

Drachen vor dem Parlament
Hier fliegen beleuchtete Drachen vor dem Parlament.

 

Drachenfliegen
Eindrucksvolle Fabelwesen entwickeln ihr eigenes Leben im Wind der Nacht.

 

Wochenmarkt am Bundesplatz

Nach Ende der Museumsnacht wurde kräftig weiter gearbeitet, sodass am nächsten Morgen schon alles wieder verschwunden war. Denn samstags wird der Platz vor dem Parlament für den Wochenmarkt benötigt. Der Markt zieht sich vom Bundesplatz weiter runter fast über den gesamten Bärenplatz. Der Markt ist offensichtlich sehr beliebt bei der örtlichen Bevölkerung gleichermaßen wie bei Touristen. Neben Gemüse und natürlich jeder Menge Käse, gab es schon vielfach Deko für das kommende Osterfest. Und sogar Bekleidung und Nippes gibt es zu kaufen.

 

Käse auf dem Wochenmarkt
Auf dem Wochenmarkt bekommt man natürlich auch jede Menge Schweizer Käse.

 

Osterdeko vor dem Parlament
Auf dem Platz vor dem Parlament wird am Samstagmorgen ein Wochenmarkt aufgebaut.

 

Ostereier
Vor dem Osterfest bekommt man auf dem Wochenmarkt auch jede Menge Oster-Deko.

 

Shoppen auf dem Wochenmarkt
Hier gibt es alles zu kaufen, auch Bekleidung und Deko.

 

Berner Bären zum Mitnehmen
Bern – die Stadt der Bären. Hier auch als Stofftier für zu Hause.

 

Bern-Nippes
Wer noch ein paar Souvenirs braucht, findet hier bestimmt etwas Passendes. Zum Beispiel einen Kühlschrank-Magneten.

 

Gesamturteil: sehr gut!

Bern ist auf jeden Fall eine Reise wert. Auch wenn die Schweiz im Vergleich ein recht teures Pflaster ist, schön ist es hier allemal. Und wer nach Bern kommt, ist gut beraten im The Bristol einzuchecken. Von mir gibt es auf jeden Fall zwei Daumen hoch!

 

Business Zimmer The Bristol Bern
Das Business-Zimmer hat 22 m2 und ist laut Hotel-Webseite das Zimmer mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEthiopian Airlines – neue Destinationen nach DRC und Madagaskar
Nächster ArtikelLegendäre Auswanderinnen, die Ägypten ihr zuhause nannten
Kristine Hoffmann
Ich liebe es zu reisen und Neues zu entdecken. Durch meine Eltern habe ich als Kind schon in der halben Welt gelebt. Manche behaupten, es gäbe kein Land, in dem ich noch nicht war. Das stimmt nicht ganz. Ich arbeite aber daran. :) Im Moment lebe ich in Deutschland. Doch am liebsten bin ich in der Welt unterwegs. Egal ob Städtereisen, Wanderungen oder kulinarische Erlebnisse, Hauptsache es gibt etwas zu erleben, zu fotografieren und darüber zu berichten. Ansonsten bin ich vernarrt in alle Fellnasen, mache zu allem gerne ein Gedicht und für ein leckeres Stück Käsekuchen nehme ich jeden Umweg in Kauf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here