Terrasse Diebstahlschutz
Wie Du Deine Terrasse vor Diebstahl schützen kannst. Unsere Tipps um Langfinger abzuhalten.
Diebstahlschutz Pinterest Bild
PINN ME @ PINTEREST

Jedes Jahr im Frühjahr beginnen Eigenheimbesitzer und auch Bewohner von Mietwohnungen ihre Terrassen und Balkone für den kommenden Sommer vorzubereiten. Die winterlich-tristen Terrassen werden in dieser Zeit in grüne Grill- , Verweil- und Plansch-Oasen verwandelt, mit zahlreichen funktionalen Möbeln ausgestattet und mit Pflanzen und Deko-Elementen aller Art geschmückt.

Was viele Menschen in dieser Zeit jedoch völlig vergessen: Zeitgleich mit dem Frühlingserwachen werden auch die Diebe aktiv. Diese halten gezielt Ausschau nach potenziellen Sicherheitslücken und Schwachstellen, die es ihnen ermöglichen, auf der Terrasse oder auf dem Balkon wertvolle Beute zu machen.

Wer sich jedoch ein wenig in die Rolle eines Diebes versetzt und vorab einige Sicherheitsvorkehrungen trifft, der sichert sich bestmöglich gegen unbefugten Zutritt und Zugriff ab.

Den Terrassenbereich mit einfachen Tipps und Mitteln vor Diebstahl schützen

Diebstahlschutz
Wie du Deine Garteneinrichtung vor Dieben schötzen kannst.

Für Diebe sind die oftmals frei liegenden Terrassenbereiche ein wahres Eldorado, weil dort in der Regel neben Gegenständen mit geringem Wert auch sehr teure Nutz- und Gartengeräte (wie z.B. Grills, Rasenmäher, Pumpen etc.) und wertvolle Deko-Elemente (z.B. teure Statuen und Ziergegenstände) vorzufinden sind.

Besonders diebstahlgefährdet sind Menschen, die im Erdgeschoss wohnen und diejenigen, die eine ebenerdige Terrasse mit direktem Anschluss an den Garten besitzen (z.B. Hauseigentümer). Diese Bereiche sind besonders leicht zu betreten und es bedarf ständiger Aufsicht und besonderer Gegenmaßnahmen, sie effektiv und dauerhaft gegen Diebstahl abzusichern.

Die wichtigste Regel – Dieben den Zutritt erschweren!

Diebstahlschutz Terrasse
Hohe Zäune mit unbequemen Zacken wirken wenig einladend um überstiegen zu werden.

Die Hauptregel beim Diebstahlschutz auf der Terrasse ist es, den Bereich vor Fremdeinsicht und unbefugtem Zutritt zu schützen. Vorbeigehenden Passanten und potenzielle Dieben sollte keinerlei Einsicht auf den Terrassenbereich und die dort herumstehenden Nutz- und Gartengeräte möglich sein.

Terrasse Diebstahlschutz
Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. Eine schöne hohe Hecke hält begehrliche Blicke ab und mindert so die Diebstahlgefahr.

Dies erreicht man am besten mit einem blickdichten und undurchsichtigen Zaun, der ausreichend hoch ist und nicht so leicht überwunden werden kann. Leider „verschandeln“ solche Zäune oftmals das optische Erscheinungsbild der Terrasse immens – hier können z.B. auch meterhohe, dichtwachsende Büsche und Hecken eine gute Abhilfe schaffen.

Besonders hochwertige Nutz- und Gartengeräte vor Diebstahl schützen

Terrasse Diebstahlschutz
Tipp: Mit einer langen Stahlkette und einem Schloss kann man es Dieben erschweren, die teuren Gartenmöbel zu stehlen.

Wenn der Sommer da ist und man draußen auf seiner Terrasse verweilt, sollte man darauf achten, dass man die besonders teuren Nutz- und Elektrogeräte (wie z.B. Gasgrills, Poolpumpen, elektr. Rasenmäher etc.) – sofern möglich – nach dem Gebrauch immer wegräumt und z.B. in den Keller oder in die Garage trägt.

Es gibt auch Stahlkabel, mit denen ich die Möbel abends einfach verbinde, und mit einem Vorhängeschloss absperre. Man sieht das auch oft in Schanigären. Tipp: Eine Öse im Boden einbetoniert macht das ganze noch schwieriger für Diebe und hält sie eher ab.

Terrasse Diebstahlschutz
Gartenmöbel absperren, hält zumindest vom Diebstahl ab. Gesehen bei Amazon in verschiedenen Versionen und Längen.

Wertvolle Gegenstände mit kompakten Maßen in abschließbaren Auflagenboxen aufbewahren

Diebstahlschutz Terrasse
Eine verschließbare Box eignet sich prima zur verwahrung von Polsterauflagen und kleineren, kompakten Gegenständen.

Wer viele wertvolle Gegenstände und Elektrogeräte mit kompaktem Maß besitzt und diese ebenfalls sicher Verstauen und vor Dieben schützen möchte, der sollte auf eine oder gleich mehrere abschließbare Auflagenbox(en) zurückgreifen.

Heutzutage gibt es zahlreiche Auflagenbox-Modelle im Handel zu kaufen (eine gute Auswahl gibt es z.B. hier), die abschließbar sind, aus wetterfestem und äußerst stabilem Material bestehen und somit einen sehr effektiven Diebstahlschutz bieten. Die Boxen sollten jedoch eine gewisse Stabilität und ein hohes Eigengewicht besitzen, sodass sie nur schwer (von einer Person) weggetragen werden können.

Für den ultimativen Schutz – eine fest installierte Alarmanlage

Diebstahlschutz Terrasse
Alarmanlagen und Bewegungsmelder halten viele Diebe ab.

Wer auf seiner Terrasse ein Höchstmaß an Sicherheit haben möchte, der sollte auf moderne Alarmtechnik setzen und sich (möglichst vom Fachmann) eine Alarmanlage installieren lassen. Diese Lösung ist allerdings mit einem gewissen Kostenaufwand verbunden – es ist also empfehlenswert, dass man zunächst abwägt, ob der Wert der zu schützenden Gegenstände mit den Installationskosten der Alarmanlage in Relation steht.

Die meisten im Handel erhältlichen Anlagen sind mit einer integrierten Timer-Funktion ausgestattet und lassen sich so programmieren, dass sie sich vollautomatisch zu bestimmten Uhrzeiten ein- und abschalten. Die Funktionsweise ist ganz simpel: Beim unbefugten Eintritt eines Diebes in den Abdeckungsbereich des Alarmanlagen-Sensors löst dieser ein lautes akustisches Signal aus, der den Wohnungseigentümer alarmiert und den Dieb effektiv in die Flucht schlägt.

Fazit

Auch wenn es noch so viel Spaß und Freude macht, die Terrasse für den kommenden Sommer herzurichten, so sollten der Sicherheitsfaktor und der Diebstahlschutz dabei nie zu kurz kommen.

Wer seinen Terrassenbereich jedoch mit ein wenig Scharfsinn und Bedacht einrichtet, so dass er nicht so leicht von jedermann eingesehen und betreten werden kann, wird damit und darauf sicherlich den ganzen Sommer über eine Menge Freude haben.

Das könnte Dich auch interessieren:

SHARE
Previous articleTop Tipps für deine Terrasse
Next articleDie elf verrücktesten Ferienwohnungen
Marion
Sie ist die Initiatorin des LSLB-Magazins. Neben ihrer Tätigkeit im Management und Entwicklung, findet sie aber immer noch Zeit, selbst über die schönen Dinge des Lebens zu schreiben. Ihr Fokus liegt auf Hotelchecks und Städtereisen, Tipps und Tricks rund um das Thema. Sie hat eine Schwäche für den afrikanischen Kontinent und begleitet den Abenteuer Redakteur, wann immer sie kann in die Weiten der afrikanischen Savannen. Zudem ist sie der richtige Ansprechpartner, wenn es um Deine Werbeschaltung geht, oder um Anfragen zu Kooperationen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Please enter your name here