Energiebällchen mit Datteln
Engrgiebällchen mit Datteln

 

Energiebällchen aus Datteln, Feigen und Kokosnuss

„Manchmal braucht man Nüsse, als Frau“

Kennt Ihr die kleinen Energiekugeln? Diese gerollten „Bits“, aus Früchten und Nüssen die man in Bioläden findet, bei Festivals oder Hippie-Yoga-Workshops? Diese kleinen Köstlichkeiten, die man in der Regel mit einer Tasse Chai Tee gereicht bekam? Ja, genau, die meine ich.

 

Super Food und einfach zu machen

Diese kleinen Bomben, eine Synthese voll Energie, scheinen ihren weg zurückgefunden zu haben.
Jetzt kommen sie mit mehr Zutaten zurück, weil wir ja nun eine Reihe von Supernahrungsmittel kennen, die wir hinzufügen können, um sie extra lecker zu machen. So sind sie nicht mehr „Hippie“, sondern „hip“.

Besser etwas Anständiges zu beißen, als ein schneller Stopp in einem „trashigen“ Fast-Food Restaurant. Und sie sehen sie sehr süß aus und sind köstlich. Für alle, die sich mehr bewusst ernähren wollen und sich darüber gerade Gedanken machen , ist das hier ist ein guter Weg, anzufangen. Hab die Nüsse und machen ein paar Bälle!

Zutaten für die Energiebällchen:

1 Hand voll getrocknete Datteln
1 Hand voll eigene getrocknete Feigen
4 EL Kokosraspeln
4 EL Haferflocken
1 EL Leinsamen
2 EL geriebene Mandeln
1 EL Dattelsirup
2 EL Mandelmilch EL
½ EL Bestes Blütengewürz – Mischung von SONNENTOR

Der Dreh mit den Energiebällchen:

  • Gib die Datteln und Feigen in eine Schüssel und bedecke sie mit Wasser. Lasse sie für etwa 30 Minuten einweichen. Wasser abgießen und schneide dann die Datteln und Feigen in kleine Stücke.
  • Gebe die Stücke und alle restlichen Zutaten in einen Mixer oder einer Küchenmaschine und mixe das, bis du eine Art Paste erhält. Mixe aber nicht zu dünn. Es ist gut, ein paar knackige Stückchen in der Paste zu haben.
  • Feuchte die Hände etwas an, nehme einen Löffel voll und rolle sie in der Hand zu einer kleinen Kugel.
  • Nimm einen Teller und gebe einige Kokosraspeln oder Mandelsplitter auf und paniere die Energiebällchen darin, bis sie schön bedeckt sind.
  • Lasse sie für eine Weile im Kühlschrank rasten bevor sie gegessen werden. Mit etwas mehr Leinsamen werden die Kugeln ein wenig fester.

In einer kleinen Box nimmt man sie mit zu Freunden, ins Büro oder auf einem langen Einkaufsbummel. Und wann immer man es braucht, hat man einen zusätzlichen Energieschub. Genießt das gesunde Vergnügen, und gebt das Rezept einfach an all die Freunde weiter, die auch mal Nüsse vertragen könnten.

English Text:

„Sometimes it takes balls to be a woman“

Date-Fig-Coconut Energy Balls

Remember those little energyballs? Those rolled up bits of dried fruits and nuts that were found in health food shops, at hippy festivals or yoga workshops? The ones that usually came along a cup of chai? Yes, those ones. Well seems like these little bombs of energy have found a come back.

Super Food easy to do

Now they are coming back with more ingredients since we have a number of super foods we can add to make them extra tasty. And they are not hippy anymore but actually hip. Not only do they provide a proper energy boost with lots of goodies but they are also very handy to take along.

The truth is, they are really easy to make, fit into every bag, can be eaten on the run or in the office. They are perfect on the go or whilst traveling to have something decent instead of buying a quick fly by trashy fast food. And last but not least they look very sweet and delicious. We all want to become more conscious about what we eat, here is a good way to start.

Get ballsy and make some balls!

All you need for the energy balls:

1 hand full of dried dates
1 hand full own dried figs
app. 4 tbsp shredded coconut
app. 4 tbsp rolled oats
app. 1 tbsp linseed app. 2 tbsp grated almonds
1 tbsp date syrup
2 tbsp almond milk

1/2 tbsp Best Blossom-Spice-Blend from SONNENTOR

How to make the energy balls:

  • Put the dates and figs in a bowl and cover with water.
  • Let them soak for about 30 min.
  • Drain the water and cut the dates and figs into small pieces.
  • Put the pieces and all remaining ingredients into a blender or food processor and mix until you get a kind of paste. Don’t bother about mixing it too much. It is nice to have some bits in it.
  • Make your hands wet, take out a spoon full and roll it in your hand.
  • Take a plate and put some grated coconut or almond splinters on it and roll the balls in it until they are nicely covered.
  • Let them sit in the fridge for a while before you eat them. The linseeds will make sure the balls become a little more firm.

When all is done take them along to a friends house, the office or on a long shopping spree for when you need that extra burst of energy. Njoy this healthy treat and make sure you share the recipe with all your friends and colleages so they can get more ballsy too.

 

Lots of love from Joy Kitchen

 

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Please enter your name here