Reading Time: 6 minutes

Erkältungen vorbeugen – 10 Tipps wie du gesund bleibst

Wenn ich mich so umsehe, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Einkaufszentren oder Abends beim Ausgehen, stelle ich fest, einige von uns sehen gar nicht gut aus.
Da wird geschnieft, gehustet, manch einer hat eine Hautfarbe wie Pergament und dunkle Ringe unter den Augen.
Aber warum ist das so? Woher kommen denn all die Krankheitserreger? und Warum ausgerechnet jetzt? Und vor allem – wie kannst Du Ansteckung vermeiden?

A

0 Tipps Erkältungen vorbeugen ansteckung
PINN ME @ PINTEREST

ls zivilisierter Mensch legt man natürlich auch in der kalten Jahreszeit Wert auf ein modisches Outfit. Das kann dann unter Umständen etwas zu dünn sein für die Saison. Dein Körper verliert schnell von der schützenden Körperwärme und deine Abwehr sinkt.

Wenn man dann mit Viren, Bazillen und Krankheitserregern in Kontakt kommt, und das ist relativ schnell passiert, kann der Körper den Ansturm der Krankheitserreger nicht mehr handeln, und es kommt zur klassischen Erkältung. Dabei ist ein Schnupfen noch das günstigste, was wir abbekommen können.

Doch wie schützt Du dich am Besten und vor allem – wie bekommt man so eine lästige Erkältung wieder in den Griff?

Hier sind unsere Top 10 Tipps für einen gesünderen Winter für Dich:

1Prävention: Menschenmassen meiden

Überall da, wo viele Menschen aufeinander treffen gibt es auch viel mehr Krankheitserreger. Klassische Übertragung ist die sogenannte Tröpfchen Inkubation.

Wie kommt diese zustande?

Gerade in den Öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Lokalen und Bars wird man ab und an einmal angehustet oder angeniest. Das ist, sofern man über eine gute Körperabwehr verfügt, zunächst einmal nicht so tragisch. Jedoch, können sich diese Viren mit der Luft und einem Manko in der Immunsystems, perfekt vermehren. Von Hand gespülte Gläser in den Clubs, Türluftschleier über den Eingängen von Geschäften sind ein Klassiker. Denn die Viren leben in körperwarmer Umgebung hervorragend. Gläser, die nicht mit mindestens 60 Grad gewaschen wurden, sind regelrechte Petri Schalen. Die warme Luft die den Shop-Eingang vor dem Auskühlen des Geschäftslokals schützen soll, sind regelrechte Virenduschen.

Die Abhilfe bei letzterem ist denkbar einfach – Einfach beim Betreten der Shopping Mall die Luft anhalten, bis du weit genug von dieser unsäglich blöden Einrichtung bist.

In den Clubs und Bars darauf achten, wie die Gläser gespült werden und im Zweifelsfalle das Lokal für die kalte Jahreszeit auslassen.

2Körperabwehr mit Supplements steigern?

Vitamintabletten und sonstige Supplements. Sind sie wirklich zielführend?

Kann man mit sogenannten Supplements, also Nahrungsergänzungsmitteln, die Körperabwehr unterstützen? Bedingt. Leider sind diese Mittel oft so ausgelegt, dass man sie quasi überdosiert zu sich nimmt. Der Körper kann manchmal so viel Vitamin C und Mineralien gar nicht aufnehmen und verarbeiten. Somit werden diese Vitamine mit dem Urin einfach schnell wieder ausgespült. Anders sieht es aus, wenn man bei seiner täglichen Ernährung auf vitaminreiche Kost achtet.
Die gute alte Zitrone kann hier Wunder wirken. Sie ist basisch und wirkt so gegen Übersäuerung. Sie enthält viel Vitamin C und schmeckt, verdünnt im Tee oder im Wasser, hervorragend. Zudem ist sie ein exzellenter Durstlöscher. Aber auch hier gilt – Weniger ist mehr.

Der Trend Infused Water kommt Dir hier gerade recht. Hier geht es zu den Rezepten.

3Sport stärkt auch das Immunsystem

Die besten Männer Fitnesstrends 2018

 

Während wir uns im Sommer gerne in der freien Natur bewegen, ist die Witterung gerade im Jänner und Feber nicht so ideal für Outdoor Sport. Gehst du darum auch ins Fitness Center? Eine warme Alternative, aber auch hier ist wieder Vorsicht angesagt. Da wo viele Menschen sich aufhalten, wirst du eher mit Krankheitserregern in Kontakt kommen. Darum nehme die Empfehlungen der Fitness Center ernst, reinige die Griffe der Geräte gründlich und benutze ein Handtuch das du danach zuhause sofort in die Maschine wirfst. Trockne dich keinesfalls mit dem Liegetuch nach dem Sport ab. Nicht mal das Gesicht damit abwischen. Dafür kannst Du ein zweites, kleines Tüchlein um den Nacken hängen. So bist du gegen Übertragung besser gewappnet.

4Gesunde Ernährung stärkt Immunsystem

Bewusst ausgewogen ernähren ist eine gute Möglichkeit die Körperabwehr zu stärken

Nachhaltige Ernährung und saisonale Gerichte haben sich in den verschiedensten Regionen bewährt. Unsere Tradition, von viel Suppengemüse und Krautgerichten im Winter, kommt nicht von ungefähr. Achte auf deine Ernährung und gönne deinem Körper eine ausgewogene Diät mit vielen Elementen. Verzichte auf Fast Food, zu viel Alkohol und versuche das Rauchen aufzugeben, bzw. schränke es drastisch ein. Du wirst sehen, nach ein paar Wochen fühlst du dich viel fiter.

5Angepasste Kleidung als Vorbeugung

https://lifestyleluxurybrigade.com/wie-mann-sich-kleidet-business-casual-outfit-guide/

Auch ein Winterpulli kann sexy sein. Gerade wir Frauen hassen manchmal den Winter, da unsere gute Figur in den warmen Sachen einfach nicht so schön zur Geltung kommt, als im kurzen Mini oder mit tiefem Ausschnitt.  Männer nerven unpraktische Winterjacken und die Anzugjacke unter dem Wintermantel zwickt. Aber wenn du gesund bleiben möchtest, solltest du auf zu hohe oder zu tiefe Einblicke in diesen kalten Wochen verzichten.

Tipp: Ziehe dich im Zwiebelprinzip an. Nichts spricht dagegen, wenn man, im Warmen angekommen, seinen Pullover auszieht und in die Handtasche packt und mit dem sexy Liebling Shirt herumläuft. Schicke blickdichte gemusterte Wollstrumpfhosen und wärmende Unterwäsche erlauben dir auch im Winter mal im geliebten Karo-Mini eislaufen zu gehen.

6Sauna kann die Abwehr steigern

https://lifestyleluxurybrigade.com/saunieren-fuer-anfaenger-ratgeber/

Nicht nur die Finnen schwören darauf. In fast allen Völkern dieser Erde ist das Schwitzen als gesund bekannt. Regelmäßige Saunabesuche können die Blutzirkulation anregen. Vor allem in den Oberschenkeln, da wo die weissen Blutkörperchen entstehen, kann so ein Saunagang Wunder wirken. Du entwickelst mehr Abwehr und nimmst etwaige Krankheiten mit links. Aber Achtung: Achte beim Verlassen der Sauna darauf, dass du wieder vollkommen trocken bist. Nasskalte Füße und nasse Haare sorgen wieder für das Gegenteil. Dein Körper kühlt aus und dich haut es unter Umständen mit einer unangenehmen Atemwegsinfektion um. Haare trocken föhnen und eine schicke Haube – alles paletti.

7Frische Luft für Dein Immunsystem

https://lifestyleluxurybrigade.com/adventszeit-ski-erlebnis-saalbach-hinterglemm/

Kalte Luft kann gesundheitsfördernd sein. Ein Spaziergang in frischer Luft am Waldesrand in der Sonne, oder täglich eine Station früher aus dem Bazillen verseuchten Bus flüchten und das Stück täglich nach Hause gehen, können Deiner Abwehr zuträglich sein.

8Hygiene – Ansteckung vermeiden

Seife killt die meisten Krankheitserreger. Einfach öfters mal benutzen.

Händewaschen ist in diesen kalten Monaten ein sehr guter Tipp. Wasche dir bewusst nach jedem Aufenthalt in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Büro oder im Shoppingcenter die Hände. Vor allem vor dem Essen unbedingt daran denken.

Ich trage gerne schicke Lederhandschuhe in der U-Bahn. Hier kann ich mich nicht nur besser festhalten – ich schütze mich so auch vor den Krankheitserregern an den Haltegriffen. Eine kleine Flasche Desinfektionsspray in der Handtasche, hilft auch bei öffentlichen Toiletten. Einfach die Klobrille einsprühen und mit Toilettenpapier abwischen, oder auch zwischendurch mal auf die Hände sprühen.

9Luftqualität im Haus und Büro

Unsere trockene Heizungsluft kann mörderisch sein. Auch die klimatisierten Büros reizen Deine Lungen. Zu Hause kann ein kleiner Luftbefeuchter helfen. Im Schlafzimmer oder Wohnraum aufgestellt, sorgt er für ein besseres Luftklima. Aber auch hier ist etwas zu beachten. Warte das Gerät sorgfältigst. Schlecht gepflegte Luftbefeuchter können nämlich blitzschnell in Bazillenschleudern mutieren.

10Regeneration im Schlaf

Katzen sind regelrechte Weltmeister, wenn es ums schlafen geht. Genügend schlaf hilft aber auch Dir.

Wenn du schläfst, kann sich der Körper am schnellsten und effektivsten erholen. Er wird auch mit der feindlichen Übernahme von Krankheitserregern besser fertig.

Achte auf regelmäßige Ruhezeiten. Bestenfalls vor Mitternacht ins Bett. Schalte dein Tablet ab, nimm dir ein Buch und lasse Deinen Körper zur Ruhe kommen.

Auch TV Bestrahlung zum Einschlafen ist nicht besonders gut. Stell auf dem Gerät zumindest den Timer ein.
Besser schlafen kannst du vielleicht auch, wenn du nach 18 Uhr nichts Schweres mehr zu dir nimmst, ein warmes Getränk, oder mal ein kleines Stückchen Schokolade vor dem Zähneputzen. Ich sagte EIN Stück, nicht die ganze Tafel 🙂

Ich wünsche Dir und mir, mit diesen Tipps eine gesunde Zeit durch den Winter.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit deinen Freundinnen.

Text: Bettina Bosse; Bilder: Pixabay

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here