Reading Time: 3 minutes

Madagaskar und DR Kongo – Neue Destinationen beim Preissieger Ethiopian Airlines.

Artikel Inhalte

Destinationen Kisangani, Mbuji Mayi und Nosy-Be sind ab sofort beim Ethiopian Netzwerk dabei.

Insgesamt nun fünf Destinationen in die Demokratische Republik Kongo

Ethiopian Airlines Destinationen DRC Madagaskar
Noch gilt der Kongo als unsicher in den Reiseempfehlungen Europas. Wer jedoch plant, Gorillas und Schimpansen zu sehen, sollte jetzt seine Reise Bequem mit Ethiopian Airlines planen.

Ethiopian Airlines fliegt seit März 2018 neue Flüge nach Kisangani und Mbuji Mayi in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) starten.

Die DRK gehört zu den ressourcen reichsten Ländern der Erde mit einer Fülle von Gold, Tantal, Wolfram und Zinn. Die Flüge werden Dienstag, Donnerstag und Samstags von Addis Ababa, Kisangani und Mbuji Mayi durchgeführt.

CEO Tewolde GebreMariam

Tewolde GebreMariam, CEO der Ethiopian Group, sagte, die Fluggesellschaft freue sich, Mbuji-Mayi und Kisangani in ihr globales und afrikanisches Netzwerk aufzunehmen. „Dies wird unsere Gateways in der Demokratischen Republik Kongo auf fünf erhöhen, zu denen Kinshasa, Goma und Lubumbashi gehören. Unsere Flüge nach Mbuji-Mayi und Kisangani ermöglichen Reisenden, aus und in diese wirtschaftlich wichtigen Städte eine bequeme und nahtlose Anbindung an unsere globales Netzwerk von über 100 internationalen Destinationen auf 5 Kontinenten in Europa, Amerika, Asien und dem Nahen Osten.

Ethiopian erweitert sein globales Netzwerk 2018 mit einem Plan für 10 neue Destinationen in nur 6 Monaten.

Flüge nach Madagaskar

Ethiopian Airlines Destinationen DRC Madagaskar
Bisher war Madagaskar ein mühsames Unterfangen, was die Planung betraf. Mit der neuen Destination ist es nun einfacher, diese phantastische Insel zu bereisen.

Nosy-Be ist eine Insel vor der Nordwestküste von Madagaskar und der größte und geschäftigste Ferienort der Insel. Die weißen Sandstrände, das blaugrüne Meer und das erstaunliche Unterwasserleben machen es zum perfekten Ziel für Taucher, Angler, Kreuzfahrtgäste und vieles mehr.

„Wir freuen uns sehr, Flüge nach Nosy-Be, unserem zweiten Tor in Madagaskar nach Antananarivo, anbieten zu können. Nosy Be, eines der schönsten Reiseziele Afrikas, wird die Auswahl an Reisezielen für Touristen aus der ganzen Welt erweitern „, sagte Tewolde Gebremariam, CEO von Ethiopian Airlines.

„Im Einklang mit unserer Vision 2025 werden wir unsere Präsenz in Afrika weiter ausbauen und vertiefen, um das Wachstum von Tourismus, Handel, Handel und Investitionen zwischen dem Kontinent und dem Rest der Welt zu unterstützen“, sagte er.

Die Strecke wird mit einer Boeing 737-800 bedient, einer jungen Flotte mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren.

Über Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines (Ethiopian) ist die am schnellst wachsende Fluggesellschaft in Afrika. In den mehr als 70 Jahren ihres Bestehens hat sich Ethiopian zu einem der führenden Transportunternehmen des Kontinents entwickelt, welches in Effizienz und Betriebserfolg konkurrenzlos bleibt.

Größtes Passagier und Frachtnetz Afrikas

Ethiopian verfügt über den größten Anteil des panafrikanischen Passagier- und Frachtnetzes. Sie betreibt die jüngste und modernste Flotte an mehr als 100 internationalen Passagier- und Frachtdestinationen auf fünf Kontinenten. Die Ethiopian Flotte umfasst hochmoderne und umweltfreundliche Flugzeuge wie Airbus A350, Boeing 787-8, Boeing 787-9, Boeing 777-300ER, Boeing 777-200LR, Boeing 777-200 Frachter, Bombardier Q-400, Doppelkabine mit einem durchschnittlichen Flottenalter von fünf Jahren. Tatsächlich ist Ethiopian die erste Airline in Afrika, die diese Flugzeuge besitzt und betreibt.

Vision 2025

Ethiopian führt derzeit einen 15-Jahres-Strategieplan mit der Bezeichnung Vision 2025. Dieser hat es zum Ziel die Airline zum führenden Luftfahrtkonzern in Afrika mit sieben Geschäftszentren zu machen.

Du interessierst Dich für Fernreisen? Dann findest du hier mehr Anregungen.

QUELLEETHIOPIAN AIRLINEs
TEILEN
Vorheriger ArtikelRichard Zeilinger über Rumsorten und Trends
Nächster ArtikelReisetipp Schweiz: Bern und Hotelempfehlung Bristol
Marion
Sie ist die Initiatorin des LSLB-Magazins. Neben ihrer Tätigkeit im Management und Entwicklung, findet sie aber immer noch Zeit, selbst über die schönen Dinge des Lebens zu schreiben. Ihr Fokus liegt auf Hotelchecks und Städtereisen, Tipps und Tricks rund um das Thema. Sie hat eine Schwäche für den afrikanischen Kontinent und begleitet den Abenteuer Redakteur, wann immer sie kann in die Weiten der afrikanischen Savannen. Zudem ist sie der richtige Ansprechpartner, wenn es um Deine Werbeschaltung geht, oder um Anfragen zu Kooperationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here