fbpx
Werbung

Gefüllte Paprika nach Wiener Art Rezept

Nach meinen ersten Fotos von der Gefüllten Paprika in Facebook, gab es heftige Reaktionen. Ich hatte unsere Kochsession auf Facebook gepostet und nannte es so, wie ich es fand. „Wiener gefüllte Paprika“. Oder Gefüllte Paprika nach (Alt)Wiener Art. Daraufhin entstand fast ein Streit. Herbert, ein lieber Freund und Koch, war überzeugt, das sei KEIN Österreichisches Gericht und stamme aus Mexiko, oder Spanien.  Doris träumte spontan von gefüllten Paprika auf Kreta und Andreas vermutete eher ungarische Wurzeln.


Offenlegung WERBUNG: Diese Website kann  von dir, lieber Leserinn, unterstützt werden. Wenn du auf einen Link klickst, können wir ein paar Euro verdienen. Das finanziert unser Magazin und die Menschen, die täglich daran arbeiten. Damit du weiterhin interessante Themen genießen kannst. DANKESCHÖN!


Wenn du dir diese Beere (yep, ist botanisch gesehen eine Frucht) mal genau ansiehst, liegt der Verdacht nahe, dass sich weltweit mehrere Nationen motiviert fühlten, das pikante Gemüse mit etwas zu füllen. Der Hohlraum in der Paprika bietet sich ja förmlich an, hier etwas Feines darin zu verstecken. So denke ich, alle haben wahrscheinlich ein bisschen Recht.
Und tatsächlich fand ich ein original mexikanisches Gericht, das aber völlig anders zubereitet wird. Somit bleibt es bei:

Gefüllte Paprika nach Wiener Art in Tomatensauce

Aktuell ist dieses Rezept etwas aus der Saison. Paprikaschoten gibt es nur aus warmen Ländern importiert, oder aus den riesigen Gewächshäusern in Holland. Darum mein Tipp: Warte bis die Saison da ist. Juli bis Oktober kannst Freiland Paprika regional einkaufen.

Sous Chef Semmerl immer dabei.
Sous Chef – Maincoon Kater „Semmerl“ – immer dabei. Er schaut unglaublich gerne zu, wenn wir kochen.

Mein Rezept ist nahe am Plachutta Rezept – jedoch – das war mir zu banal. Da fehlte mir der Pepp. Darum habe ich dieses Rezept zwar als Grundrezept hergenommen, aber dann eben noch mit meinen Ideen adaptiert.

Dünnwandige Paprika – weicher und zarter

Das Paprika nicht gleich Paprika ist, habe ich auch erst entdeckt. Gewisse Sorten sind dünnwandiger, haben weniger Fleisch und eignen sich für unser Gericht am Besten. Verwendest du andere Sorten, geht das natürlich auch, jedoch ist die Garzeit länger. Ich habe damit gerechnet, dass du jetzt KEINE bekommen hast. Darum – bist du die Glückliche, die die „Neusiedler Ideal“ oder eine zart grüne „Dolma“ erstanden hat, kannst du die Garzeit um 10 Minuten verkürzen, oder du gehst mit der Hitze auf 160 Grad herunter.

Es gibt sehr viele Paprikasorten – hier findest du einen prima Überblick.

Zutaten Gefüllten Paprika nach Wiener Art:

Zutatenliste Gefüllte Paprika nach Wiener Art

Gut vorbereitet – Diese Schritte musst du vorbereiten:

Cocotte Topf Staub
Gesehen bei Amazon.

Wichtig: Die Wahl des richtig proportionierten Schmortopf ist notwendig. Schlichte eimal deine Paprika so in den Topf, dass sie gut stehen und nicht umkippen. Das ist nämlich der Kardinalfehler beim Herstellen von gefüllten Paprika. Wenn eine kippt und der kleine Strunk sich löst, könnte die Füllung sich selbstständig machen und deine Tomatensauce verhunzen. Schön eng aneinander gekuschelt, haben die Paprika den besten Halt.

  • Zunächst kochen wir mal den Reis. Und hier lauert gleich mal die erste Falle. Gekochter Reis wiegt mehr als roher Reis. Es reicht also, wenn du ca. 60 g. rohen Reis kochst, um auf ca. 150 g. gekochtem Reis zu kommen.
  • Ich koche beim Reis gerne eine halbierte Zwiebel mit samt der Schale mit. Das gibt ihm einen besonderen Geschmack. Hierfür eignen sich am besten gelbe Zwiebeln. Muss aber nicht. Koche den Reis einfach nach der Anleitung die sich auf der Packung befindet.
    Danach einfach wegstellen.
  • Die Eiertomaten grobwürfelig vorschneiden, den Strunk entfernen.
  • Weil ich mein Rinderhack immer selbst mache, muss ich nun auch noch wolfen. Du kannst aber genau so gut ein frisch ausgelassenes Gehacktes beim Fleischhauer verlangen.
  • Die Paprika wasche ich gut und dann löse ich mit einem kleinen Messer nur den grünen Stiel heraus. Das hat viele Vorteile. So sich die Paprika nach dem Befüllen wieder prima verschließen. Im Gegensatz, wenn du den gesamten oberen Deckel abschneidest. Hier kann der Deckel während dem Schmoren verrutschen. Du könntest sie zwar zubinden, aber ich finde, dass ist schon wieder sehr kompliziert.
  • Wenn der Strunk oben weg ist, diesen nicht wegwerfen! Wir brauchen den noch.

Tipp: Merke dir, welchen Strunk du aus welcher Paprika herausgelöst hast, damit der auch wieder gut drauf passt.

  • Nun versuchst du, so gut wie möglich das Innere der Paprika herauszuholen. Ich verwende da auch ein kleines Messer oder einen Löffel. Damit geht es ganz gut.
  • Nun auch innen kurz mit kaltem Wasser ausspülen um etwaige verbliebene Kerne herauszuwaschen. Abtropfen lassen.
  • Das Knödelbrot, oder eben die alte Semmel vom Vortag weichst du in etwas Wasser ein, bis sie weich ist. Danach gut ausdrücken. Und mit dem Rinderhack vermischen.
  • Die Schalotten schälen und sehr fein schneiden.
  • Alle Kräuter fein mit einem Messer wiegen (fein hacken).

Schritt für Schritt Anleitung für Gefüllte Paprika

  1. In einer Kasserolle Butter schmelzen und die  Zwiebeln darin glasig anrösten. Das Mehl, Tomatenmark einrühren und mit dem Fond ablöschen und mit einem Schneebesen gut verrühren. Nun gibst du die vorher gewürfelten Eiertomaten hinein. Zuletzt noch die ganzen Pfefferkörner hinein. Leicht wallend nun ca. 20 Minuten köcheln lassen. Danach kommt die Sauce durch die flotte Lotte, oder ein Passiersieb.
  2. Während die Sauce nun köchelt kannst du die Füllung machen und die Paprika füllen.
  3. Faschiertes, Reis, Semmel (haben wir schon drin) Knoblauch, die gehackten Kräuter hineingeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Senfkörner im Mörser zerkleinern und mit diesem Pulver abschmecken. VORSICHT. Nicht zu viel von ihnen.Tipp: Den Backofen solltest du nun vorheizen. 160 Grad Umluft sollte reichen. Setze die Schiene so, dass der Topf möglichst mittig im Ofen steht.
  4. Paprika mit Farce befüllen
    Paprika mit Farce befüllen und wieder gut mit dem Strunk verschließen.

    Nun befüllst du die ausgehöhlten Paprikaschoten am besten mit der Hand. Tust du dich schwer, die Masse durch das kleine Loch zu bekommen? Dann stopfe vorsichtig mit einem kleinen Löffel nach. Den jeweiligen Strunk am Ende gründlich auf die Öffnung drücken und diese wieder verschließen.

  5. Eigentlich sollte die Tomatensauce nun fertig zum passieren sein. Eine Flotte Lotte ist Gold wert. Denke über eine solche Anschaffung nach, falls du noch keine hast. Kippe die Sauce in den Sieb oder die Lotte und passiere einmal schön durch.

    Flotte Lotte zum passieren der Sauce
    Gesehen bei Amazon.
  6. Den Topf grob auswischen. Nun schlichtest du die gefüllten Paprikaschoten schön eng aneinander. Danach übergießt du sie mit der Tomatensauce. Deckel Auf den Topf, oder mit Alufolie fest verschließen. Je nach Paprika-Art dauert die Garzeit nun 40 – 50 Minuten.

    Gefüllte Paprika im Schmortopf
    Mein Schmortopf war zu groß! So soll das bei dir nicht aussehen. Die Schoten fallen leider schnell um. Ich hatte Glück.

Beilagen zu Gefüllten Paprika nach Wiener Art

Eigentlich hast du hier ein „One Pot Gericht“. Die Beilage Reis ist ja schon in der Paprika. Aber du kannst natürlich auch Salzkartoffeln reichen.

Tipp: Beilagenkartoffeln dämpfen, schälen vierteln und dann in Butter mit wenig Brühe und Salz nochmal in einem Topf solange rühren und köcheln, bis die Flüssigkeit leicht sämig wird. Du wirst begeistert sein, wie gut das schmeckt.

Ideen zum Anrichten für Gefüllte Paprika:

Erinnerst du dich an die Sahne und das Kürbiskernöl oben in den Zutaten. Die kannst du nun zum Anrichten verwenden. Setze eine Paprika mittig in einen hohen Teller, gebe Sauce dazu und zum Schluss tröpfelst du noch ein wenig Sahne und Kürbiskernöl in die Sauce. Das gibt deinem Teller Struktur und ist nicht nur ein Blickfang. Es schmeckt dazu hervorragend.

Idee zum Anrichten gefüllte Paprika mit Sahne und Kürbiskernöl
Setze Akzente mit Kürbiskernöl oder Sahne. Oder am besten mit beidem.
Gefüllte Paprika mit Tomatensauce
Hier passten noch ein paar Salzkartoffeln auf den Teller. Was denkst du?

Viel Spass beim Nachkochen,

Deine Marion

Das hier könnte dir vielleicht auch schmecken:

Knusprig: Original Österreichischer Schweinebraten Rezept

Frühlingsrezept – Risotto agli asparagi – Spargelrisotto

Original Zürcher Geschnetzeltes

Hasenbraten einfach – Italien Rezept

 

spot_img
  1. Gefüllte Paprikaschoten gehören zu meinem absoluten Lieblingsspeisen! Ob sie nun aus Ungarn oder Mexiko kommen, ist mir dabei egal! Hauptsache sie sind rot! Ich finde nämlich, dass die Roten am fruchtigsten und leckersten schmecken! Am liebsten mag ich sie übrigens mit Kartoffelbrei!

    Liebe Grüße
    Jana

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

%d Bloggern gefällt das: