Reading Time: 5 minutes

Reise-Erinnerungen einer Dekade

Artikel Inhalte

Fernreisen Luxus Reisen Reise Erinnerung
PINN ME @ PINTEREST

Noch lange bevor ich überhaupt dieses Magazin, in dem sich vieles um Luxus Reisen dreht gründete, war er schon dabei. Mein kleiner roter Ausweis, mit den goldenen Lettern REISEPASS und dem teutonischen Adler. Lange bevor ich überhaupt wußte wohin der Wind mich noch trägt, war er stets an meiner Seite.

Unlängst ist er abgelaufen und ich betaste traurig die brutalen Schnitte ,die der Pass-Beamte im zugefügt hat, und ihn somit unbrauchbar machte.

Etwas mehr Empatie könnte man doch von einem deutschen Schalterbeamten erwarten? Für ihn nur ein abgelaufenes Dokument Für mich ein kostbares Büchlein voller Erinnerungen.

Noch einmal blättere ich durch 10 Jahre meiner Reisen und erinnere mich mit jedem Visa Stempel an die Geschichten, die damit verbunden sind. Und weißt du was? Ich nehm Dich einfach mit.

Zeugnis meiner Reiselust

Meine Reise Beziehung mit dem deutschen Ausweisdokument begann also im Januar 2005.

Davor hatte ich auch schon einen Kameraden, jedoch – er verschwand. Mit allem was noch sich in meiner ebenfalls “dematerialisierten” Handtasche befand, in der U4 der Wiener U Bahnen. Er ist nie wieder aufgetaucht. Also brauchte ich einen Neuen. Denn wir planten unsere Reise nach

Namibia 2005 Peters erste Schritte auf dem schwarzen Kontinent

Ja ich gebe es zu. An Peters Afrika Liebe bin ich schuld. Und ich bin froh darüber.

Sein erster Stempel, den der kleine rote Reisepass bekommt, ist aus Südafrika. Auf dem Weg nach Namibia mit einem kleinen Ausflug zur Akklimatisierung in Kapstadt. Dann geht es weiter nach Windhoek.

Namibias Hauptstadt mit ihren Breiten Avenuen, den Einkaufspassaschen zwischen postmoderner Architektur. Die alten Kolonialbauten und die ziegelrote Christuskirche. Windhoek ist hübsch. Für einen Afrika Anfänger genau richtig.

Doch dann ging es mit dem Flugzeug und einer knapp 23 jährigen Piloten gleich mal weiter in das Land.

Eine Flugsafari durch Namibia ist etwas Wunderbares. Die langen staubigen Pisten von oben zu betrachten und die kleinen Jeeps da unten mit den schwitzenden Touristen zu beobachten hat schon was versnobtes. So geht Luxus Reisen.

Viele Bilder haben wir damals in Fotobücher printen lassen. Das war eine sehr gute Idee und ich frage mich, warum wir das nicht mehr machen. Schnell ist eine Festplatte kaputt, oder eine Externe Platte verschwunden. So auch hier. Diese Bilder sind fort. Was bleibt, sind unsere Fotobücher. Und die sehe ich mir gerne mal wieder an, wenn mich das Fernweh packt.

2005 von Bangkok nach Singapur mit dem ORIENT EXPRESS

Diese Reise ist in meinen Erinnerungen eine der schönsten, die wir je gemacht haben. Mit dem Zug zu reisen, hat einen ganz besonderen Zauber. Während die herrliche Landschaft am Fenster vorüber gleitet, ist im Zug für das Wohl und die Abwechslung der Gäste gesorgt. Asiatische Gastfreundschaft ist einfach besonders.

Silvester in Singapur war auch eines der lustigsten Erlebnisse. Die Menschen dort, schießen statt mit Feuerwerkskörpern lieber mit Farbschaum und – eh klar – wer blond und knackig ist, bekommt das Meiste ab.

Und nochmal sollte es meinen Reisepass nach Asien verschlagen. Denn noch im selben Jahr machten wir eine Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy River mit dem Oberoi Cruiser in

Bangkok Myanmar und Koh Samui 2005

Und wieder bin ich dankbar für Peters Fotobücher. Denn auch diese digitalen Aufnahmen sind verschwunden. Ich denke, wir werden die Tradition wieder aufleben lassen und für St. Petersburg und Abu Dhabi ( Spoileralarm) wieder solche Folianten machen lassen.

Dubai 2007

Gut. wer uns jetzt immernoch nicht glaubt, dass wir etwas von luxuriösem Reisen verstehen der schaut sich die folgenden Bilder Besten mal genauer an.

Wie es Peter geschafft hat, hier eine special Rate auszuhandeln ist mir bis heute schleierhaft. Fakt ist, wir waren zu Gast im Burj al Arab. In der Juniorsuite mit Ausblick über das noch wüstenhafte Dubai. Und auf der anderen Seite über das Meer. Inklusive persönlichem Butler und Champagner for free.

Ein abenteuerlicher Abstecher ins Wüsten Resort Al Mahal war auch noch drin.

Eine Hochzeit in Kenia 2008

Hier beginnt unsere Affenliebe zu dem afrikanischen Kontinent. Kenia.

Mit einer Strandhochzeit meiner Freundin fing das an, was viele unserer Freunde ratlos, als “afrika süchtig” beschreiben.

Heiraten am Strand – merry me at the beach!

Als Trauzeugin konnte ich beobachten, wie schön es sich in Kenia heiraten lässt. Und diese Ehen sollen auf mysteriöse Weise auch halten. So auch bei meiner Freundin, die heuer 10 Jahre verheiratet bleibt. Ich schreibe absichtlich “bleibt”. Denn ich wünsche den Beiden noch viele weitere Jahre. Happy Anniversary Tina und Gerhard!

Die klebrigen Visa dieser Afrika Liebe schmücken auch den neuen Reisepass wieder.

Reisetipp – Mit dem Zelt durch Botswana -Mobile Tent Safari

Und es sind noch einige dazugekommen, die ihr auch hier im Magazin findet. Uganda und Botswana.

Uganda – Freilebende Gorillas im Nebel – Reiseempfehlung

Durch unsere vielen Reisen kamen wir immer wieder mit der Oberoi Kette in Kontakt. Viele ihrer Hotels liegen in unseren bevorzugten Urlaubsgebieten. Gerade in Indien und in Ägypten fühlten wir uns immer sehr gut aufgehoben.

Ägypten Luxus Kreuzfahrt in das Tal der Könige 2008

So kam es, dass wir uns 2008 noch auf Ägypten Expedition begaben. Start war das Oberoi Sahl Haseesh Resort am roten Meer. In Luxor schifften wir auf das Oberoi Zahra Luxury Nile Cruiser ein. Wir folgten dem Nil bis ins Tal der Könige, flogen mit dem Ballon über die ägyptischen Tempel und bestaunten den mächtigen Assuan Staudamm.

Indien 2012

Mit der Wilden Tour durch Rajasthan begann auch dieses Magazin seine Indien Serie. Indien ist einfach anders. Viele verlieben sich sofort in diesen Kontinent. Bei mir blieb es nur ein Strohfeuer. Zu extrem waren mir die Gegensätze und auch das Klima. Wer feucht heiss verträgt, ist jedoch hier ganz richtig.

Wilde Tour durch Rajasthan – Abenteuer Indien

Ab 2013 sollte es dann immer mal wieder in die Masai Mara gehen und auch die weiteren Jahre verbrachten wir in dem schönen Land im Osten Afrikas. Meine Ausflüge könnt ihr hier zum größten Teil nachlesen.

Kenia Urlaub an der Ostküste – Reisetipps und Ausflugsziele

Luxus Reisen Fernreisen Erinnerungen
Aufregende Zeiten mit meinem Reisepass

Mein kleiner roter Reisepass war Zeuge der schönsten Tage in meinem Leben. Darum bekommt er auch einen besonderen Platz hier in meinem Magazin und auch zu Hause in der Bibliothek, wo auch viele unserer schönen Reiseerinnerungen aufbewahrt werden.

Den neuen Pass zieren heute schon wieder einige Visas und unlängst kam noch eines für Russland dazu. In wenigen Wochen werden wir die schöne Zarenstadt St. Petersburg besuchen und dort die weißen Nächte feiern.

Kürzlich wurde ich 50 Jahre alt. Ich glaube, wenige sind in ihren jungen Jahren so viel gereist, wie ich es tat. Reisen erweitert den Horizont und hält jung. Darum mein Rat an Dich, lieber Leser. Schiebe Deine Reisen nicht auf. Mach sie nach Möglichkeit jetzt, solange du noch jung, flexibel und gesund bist. Mit 60 Jahren werden einige Reisepläne, schon rein körperlich, schwierig. Es muss auch nicht immer ein Luxus Hotel sein. Manchmal hat man die schönsten Erlebnisse als Backpacker mit weniger Reisebudget. So wie die zwei Gastblogger hier: Bali Insidertipps

PS: Fotbücher sind sehr einfach zu erstellen bei fotobuch.de. Einfach die  Software herunterladen, die Anleitungen durchsehen und loslegen.

Fotobuch Reise Erinnerungen

Dieser Artikel enthält Werbung durch Namensnennung.

8 KOMMENTARE

  1. Es ist bemerkenswert wie viel Gegenstände uns erzählen können. Es ist ein wirklich sehr schöner Beitrag – wow wie viel du schon herum gekommen bist. Meine Reiseliebe ist Indien. Das ist auch die einzige Geschichte (außerhalb der EU), die mein Reisepass momentan erzählen kann. Sollte sich nächstes Jahr aber auch ändern 🙂

    Viele Grüße aus Berlin
    Sophia von https://art-culture-and-more.de

  2. Wow! Du hast wirklich schon richtig viel gesehen und erlebt. Das finde ich richtig super. Das Bild mit dem Löwen gefällt mir richtig, richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Mo

  3. Da hat dein Reisepass – und du natürlich auch – ja schon einiges erleben dürfen! Ich fand es auch sooo traurig, dass bei meiner Namensänderung und Heirat mein alter Pass so brutal entwertet wurde! Mit einem Locher, in dem er dann feststeckte und die Schalterbeamtin schon meinte, ob ich ihn unbedingt wieder haben will, weil er da jetzt erstmal nicht rausgeht…. Ich wollte ihn aber selbstverständlich wieder haben! Die ganzen Stempel, Visa und Erinnerungen… Letztendlich hat sie den Locher geschrottet und meinen Pass mehr oder weniger gerettet. 🙂
    Liebe Grüße, Ina

  4. Oh wow wie weit du schon gereist bist! Das ist ja der Wahnsinn.
    Ich habe nicht mal einen Reisepass, bisher war ich nur innerhalb Europas unterwegs, daher habe ich noch nie einen benötigt 🙂 Aber vielleicht sollte ich mir mal einen zulegen und mich trauen auch etwas weiter weg zu fliegen und die Welt zu erkunden.

    Liebe Grüße Anni von https://hydrogenperoxid.net

  5. Sehr schön unterschiedliche Reisen! 🙂 Ich war leider noch nie in Afrika… Irgendwie zieht es mich immer in andere Kontinente, aber ich glaube, irgendwann muss ich da wirklich noch hin 🙂

    Viele Grüße
    Sandra von voceandich.de

  6. Wie toll! Mein Reisepass enthält längst nicht so einzigartige Stempel. Aber wie auch bei dir lässt ein jeder Stempel an eine tolle Reise zurückerinnern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here