WERBUNG

Jedes einzelne Tier auf Gut Aiderbichl in Iffeldorf hat eine traurige oder grausige Geschichte. Katzen wurden aus fahrenden Autos geworfen oder lebten völlig verwahrlost in Messie-Haushalten. Pferde, die zu alt und krank geworden waren, um Ihren „Job“ zu machen, waren schon auf dem Weg zum Abdecker. Oder Ferkel, die als Glücksschweine zum Spaß verschenkt worden waren und mit denen nachher niemand mehr etwas anfangen konnte. Sie alle wurden gerettet von den Aiderbichlern.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz

Ein Paradies für Tiere in Iffeldorf

Allen geretteten Tieren wurde das Versprechen gegeben, dass sie bis an ihr Lebensende in Ruhe und Freude auf Gut Aiderbichl leben dürfen. Sie müssen keine Arbeiten mehr verrichten, bekommen genügend Auslauf und Fressen und vor allem kriegt jeder einen Freund. Ja, Aiderbichl ist ein Paradies, in dem sich Tier und Mensch in einer Wohlfühlatmosphäre begegnen können.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Die Tiere haben hier jede Menge Auslauf. Hier die Lama-Wiese. Nachdem ihre Zirkusnummer abgesetzt wurde, wusste niemand mehr etwas mit ihnen anzufangen.

 

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Die Tiere in den besuchbaren Gütern sind durchwegs lieb und neugierig die vielen Besucher kennenzulernen. Eigene Hunde mitnehmen ist erlaubt.
WERBUNG

Was vor 20 Jahren mit einem kleinen privaten Gnadenhof startete, hat inzwischen riesige Dimensionen angenommen. Ursprünglich war geplant, etwa 50 Tieren einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen. Inzwischen sind es 6000 geworden auf über 20 Gütern. Nur drei davon sind auch besuchbar: das Hauptgut in Henndorf, bei Salzburg in Österreich, und zwei Güter in Bayern. Eines davon liegt gleich vor den Toren Münchens, in Iffeldorf. Per Autobahn dauert die Fahrt von München gerade mal 30 Minuten.

Streicheln erlaubt am Gnadenhof

Viele der Tiere, die hier frei herumlaufen, lieben die Aufmerksamkeit. Streicheln ist erlaubt und macht richtig Spaß. Wer hätte gedacht, dass Schafe so anhänglich sein können. Die Gesichtshaare sind kurz und weich, während man seine Hand ganz tief in der Wolle vergraben muss, um weiter hinten zum Kern durchzudringen. Das ist ein Wahnsinnserlebnis, denn das Fell ist unglaublich dicht und weich und dabei irgendwie ölig. Immerhin dient es dem Schaf als perfekter Wetterschutz.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Diese Schafherde läuft frei auf dem Gelände herum. Wenn man sich freundlich nähert, sind sie offen für neue Freundschaften.

 

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Nicht umsonst sind warme Pullis aus Schafswolle. Ihr Fell ist ganz weich und dicht. Und sie lieben es, gestreichelt zu werden.

Franziskas große Liebe

Franziska, die Kameldame, arbeitete in einem Zirkus, als sie von ihrem Bruder trächtig wurde. Der Zirkus konnte nicht mehr für sie aufkommen. So kam sie nach Gut Aiderbichl. Doch hier endet die Geschichte nicht. Denn ihr kleiner Sohn starb schon 5 Monate nach der Geburt an einem inzuchtbedingten Herzfehler. Und Franziska wäre wohl auch vor Trauer eingegangen, wenn nicht der Gutsverwalter, Hansi Süß, sich rund um die Uhr um sie gekümmert hätte. Die Geschichte ist herzerweichend. Auch nachts schlief er auf einer Luftmatratze im Stall. Das hat Franziska ihm nie vergessen. Ihre Liebe zu Hansi Süß ist seither grenzenlos. Sie gebärdet sich wie toll, um seine Aufmerksamkeit zu erhaschen und sie folgt ihm vertrauensvoll, wo immer er sie hinführt.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Ganz schön groß so ein Kamel.

 

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Franziska im Außenbereich ihres Stalls. Hier scheint sie sich richtig wohl zu fühlen.

Eine Stunde mit den Schmusekatzen

Hinter einer riesigen Glasscheibe leben ca. 30 Katzen. Über einen Catwalk haben sie jederzeit Zugang zu einem Außengehege. Tagsüber kann man die nachtaktiven Tiere meist beim Schlafen beobachten. Einmal am Tag für etwa eine Stunde wird ihr „Wohnzimmer“ zum Streicheln freigegeben. Mit Plastiküberziehern über den Schuhen dürfen ca. 10 Personen am Stück eintreten. Wenn einer herauskommt, rücken weitere aus der Schlange nach. Und dann wird geschmust und gespielt was das Zeug hält. Zur großen Freude von Mensch und Tier gleichermaßen.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Die Katzen sind hauptsächlich mit Pennen beschäftigt. Genügend „Ablagefläche“ ist dafür vorhanden.
Iffeldorf Katzenhaus
Mit den entsprechenden Überziehern über den Schuhen dürfen Besucher ins Katzen-Wohnzimmer zum Streicheln.

Liebenswerte Schweine

Die Tiere vor Ort sind nur ein Teil der Geschichte. Sie stehen für viele, viele andere Tiere, die wir nicht kennen. Denn der normale Verbraucher begegnet einem Schwein höchstens an der Fleischtheke oder beim Mittagstisch. Auf Gut Aiderbichl kann man die rosa Gesellen kennenlernen und sehen, wie liebenswürdig verfressen sie sind. So wie Oskar, der Zuchteber, der auf der Schweineausstellung nur den 2. Platz belegte und daher ersetzt wurde. All diese Tiere sind Mitgeschöpfe, die das Leid nicht verdienen, das wir ihnen oft zumuten.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Normalerweise ist Füttern verboten. Doch während der Führungen bekommen sie immer etwas mitgebracht.

 

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Ein Schweinestall muss nicht stinken. Hier leben die Schweine in frischem Heu und jedes hat genügend Platz.

Aiderbichler werden ist nicht schwer

Auch auf einem Gut Aiderbichl herrscht nicht immer eitel Sonnenschein. Viele Tiere sind traumatisiert, schwierig und somit kaum vermittelbar. Einige Tiere sind krank. Die Medikamentenlisten sind lang und der Tierarzt ist regelmäßig zu Gast bei seinen Patienten. Es ist immer eine Gratwanderung und wenn ein Tier zu stark leidet, wird es von seinen Schmerzen erlöst. Natürlich kostet das alles viel Geld. Jede Hilfe ist daher willkommen.

Tierschutz – werde Pate und helfe mit!

Eine Patenschaft gibt es schon ab 10 Euro im Monat und kann direkt vor Ort abgeschlossen werden. Sie erlaubt dem Paten mit Begleitung freien Eintritt zu allen Höfen. Zwischendurch kann man sich auch von zu Hause über Webcam einklinken, um die Tiere zu beobachten. Vor allem gibt sie aber das schöne Gefühl, den Tieren wieder etwas zurückgegeben zu haben, die ihr Lebtag lang für uns geschuftet haben.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Dieser weißer Esel beißt gerne in alles rein. Hier in die Holzlatte des Zauns. Er hat aber auch mal den Schal erwischt…

Ein Ausflug, den man nicht so schnell vergisst

Gut Aiderbichl eignet sich perfekt für einen Tagesausflug. Und wer einmal hier war, kommt gerne immer wieder. Entsprechend eng kann es am Parkplatz werden an einem sonnigen Ferienwochenende. Im Gut selbst verläuft sich die Masse aber schnell. Wer die Tiere mal ganz für sich haben will, kommt unter der Woche. Es gibt ein Restaurant mit vegetarischen Speisen und einen Biergarten, in dem auch geraucht werden darf. Um beide Hände zum Streicheln frei zu haben, empfehle ich einen Rucksack zu tragen.

Aiderbichl Gnadenhof Tierschutz
Bei gutem Wetter macht man gerne Pause im Biergarten.

Infos zu Gut Aiderbichl Iffeldorf

Adresse: Osterseehof 1 – 82393 Iffeldorf – Telefon: +49 (8801) 9 15 65 50

Eintritt/Parkkosten:

  • Erwachsene: 8 €
  • Kinder: 3,50 €
  • Eintritt entfällt bei Patenschaft
  • Zusätzliche Kosten für Parkplatz: Maximal 4,50 € /Tag
    Abholung vom Bahnhof Iffeldorf: pro Fahrt 2 € (bitte vorher anrufen)
    Öffnungszeiten: täglich 9-18 Uhr
    Führungen alle 2 Stunden
    Hunde dürfen mitgeführt werden, bitte anleinen.
    www.gut-aiderbichl.com
    Fotoalbum:

Text und Bilder

 

 

 

 

 

 

 

WERBUNG Booking.com
TEILEN
Vorheriger ArtikelOhne Limits – das Konzeptfahrzeug Lexus LF-1 auf der NAIAS 2018
Nächster ArtikelHol dir den Frühling ins Haus – Top 10 Dekoideen
Ich liebe es zu reisen und Neues zu entdecken. Durch meine Eltern habe ich als Kind schon in der halben Welt gelebt. Manche behaupten, es gäbe kein Land, in dem ich noch nicht war. Das stimmt nicht ganz. Ich arbeite aber daran. :) Im Moment lebe ich in Deutschland. Doch am liebsten bin ich in der Welt unterwegs. Egal ob Städtereisen, Wanderungen oder kulinarische Erlebnisse, Hauptsache es gibt etwas zu erleben, zu fotografieren und darüber zu berichten. Ansonsten bin ich vernarrt in alle Fellnasen, mache zu allem gerne ein Gedicht und für ein leckeres Stück Käsekuchen nehme ich jeden Umweg in Kauf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here