Ein Jaguar-Sportwagen mit Vierzylinder-Motor – die trauen sich was!

300 heiße PS! 400 Nm! Knappe 250 km/h Spitze! 0-100 in 5,7 Sekunden! Das klingt nicht nach Krankenkassen-Version – ist es auch nicht. Ein Jaguar-Sportwagen mit diesen Eckdaten rundet das Modellangebot des F-Type nach unten ab. Diese Leistungsdaten quetscht das britische Traditionsunternehmen aus einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner.

Jaguar F-Type Vierzylinder Turbobenziner_motor
Jaguar F-Type Vierzylinder Turbobenzinermotor

Jaguar erweitert die Palette des F-Type um eine neue Variante mit dem neu entwickelten Vier-Ender aus der Ingenium Baureihe. Mit diesem 300 PS starken Einstiegsmodell umfasst das Angebot für den zweisitzigen Sportwagen nun sechs verschiedene Motorisierungen vom neuen Highend-Vierzylinder über V6-Varianten mit Kompressor bis zum 322 km/h schnellen Allwetter-Sportwagen F-Type SVR mit einem 5,0-Liter-V8 Aggregat.

Für Einsteiger

Jaguar F-Type Vierzylinder Turbobenziner_seite
Jaguar F-Type Vierzylinder Turbobenziner

Diese Einsteiger-Variante verbindet die Sportwagen-DNA des F-Type mit nochmals agilerem Handling und erhöhter Wirtschaftlichkeit. Die Agilität rührt von der 52-Kilo-Gewichtsersparnis durch den Vier-Ender auf der Vorderachse. Um jederzeit im richtigen Drehzahlbereich um die Kurven wetzen zu können sortiert die Achtstufen-Automatik die passende Übersetzung.

Optisch unterscheidet sich das neue Einsteiger-Modell durch ein einzelnes Auspuff-Endrohr von den V6- und V8-Modellen. Die Sportauspuffanlage spricht deutlich ‚F-Type‘ – vor allem bei Coupé oder Cabrio mit manuell steuerbaren Klappen im Abgasstrang. Der Kontakt zur Fahrbahn wird über serienmäßige 18-Zoll-Alus hergestellt.

Intelligente Assistenz

Das auch in diesem Modell sämtliche zur Zeit erhältlichen Fahr-Assistenzsysteme erhältlich sind, versteht sich von selbst. Notbrems- und Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichen-Erkenner, adaptiver Tempomat und Müdigkeitswarner sind nur einige der elektronischen Helferlein.

Jaguar F-Type Vierzylinder Turbobenziner_hinten
Jaguar F-Type Vierzylinder Turbobenziner_Rückansicht

„Es ist für uns sehr wichtig, die Silhouette des F-Type vom neuen Zweiliter-Turbo-Modell bis zum 322 km/h schnellen SVR identisch zu halten“, so Ian Callum, Designdirektor bei Jaguar. „Der Vierzylinder ist ein authentischer Jaguar Sportwagen und ein vollwertiger F-Type – daher wollten wir die Design-DNA in keiner Weise verwässern. Dennoch hat dieser Wagen seinen ganz eigenen Charakter und der neue Einzelauspuff signalisiert das auch deutlich nach außen“, meint Mister Callum.

Text: Andreas Icha, Fotos: © Jaguar

Anmerkung Redaktion: Andreas Icha, schreibt für uns über sein Steckenpferd, den Jaguar. Mehr über Jaguar und und detaillierten Bericht findet ihr auf seinem persönlichen Blog: https://andreasicha.wordpress.com/2017/04/17/jaguar-f-type-vierzylinder-turbobenziner/

Jaguar F-Type SVR von oben
© Jaguar Land Rover Media Center

Vorheriger ArtikelKolumne: WAS ICH NOCH SAGEN WILL …. DIE KALTE WELLE
Nächster ArtikelSektfrühling in der Mozartstadt Salzburg – Nachlese
Mein Name ist Andreas Icha und ich lebe in Wien. Der Auto-Virus wurde mir bereits in die Wiege gelegt - ich kann also wirklich nichts dafür. Meinen geschätzten Leserinnen und Lesern meine ErFAHRungen in Wort und Bild nahe zu bringen erfüllt mich mit großer Freude. Zahlen, Daten und Fakten zu einem Fahrzeug sind wichtig. Noch mehr Bedeutung messe ich den Emotionen und Gefühlen bei, die ich mit Vergnügen in Worte fasse. Die Marke Jaguar übt bereits seit Kindheit eine Faszination auf mich aus. Das darf ich als Vorstandsmitglied im Jaguar Daimler Sports & Touring Car club (www.jdost.at) ausleben. Die Grenzbereiche im Motorsport lerne ich beim Fahren mit meinem Schalt-Kart kennen (www.amphoraracing.wordpress.at)

Warning: A non-numeric value encountered in /home/lifest97/public_html/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen