Während die anderen Magazine auf den Vanille Kipferl Rezepten herumreiten, haben wir uns für Dich etwas besonderes einfallen lassen. Weihnachtsdekoration, die man essen kann. Obwohl ich die Lebkuchen Fenster fast zu schön finde, um vernascht zu werden.

Wie du diese hübsche Lebkuchen Variante herstellst und ein paar Deko Ideen dazu findest du hier.

Essbare Weihnachtsdekoration – Lebkuchen Fenster

Lebkuchen Fenster selber machen
Weihnachtsdekoration die man essen kann.

Für die dekorativen Lebkuchen Fenster brauchst du einen Lebkuchenteig, Hartzucker Bonbons und ein klein wenig Geschick.

Zutaten:

Für den Lebkuchenteig:

Lebkuchen Teig
Mindestens 8 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Der Lebkuchenteig.
    • 600 g. Roggenmehl
    • 400 g. Zucker
    • 4 Dotter
    • 80 g. geriebene Nüsse
    • 4 EL. Honig
    • 2 KL Natron
    • 2 KL Lebkuchengewürz
    • Abgeriebene Orangenschale
    • Abgeriebene Zitronenschale
    • Mehl für die Arbeitsfläche
    • Eidotter mit Milch verquirlt zum Bestreichen
    • Quadratische Ausstechformen sonstige Ausstecher

Für die Zuckerfenster

Zuckerlutscher für die Lebkuchen Fenster
Irgendwie schwierig zu bekommen. Ganz normale Fruchtbonbons oder Lutscher. Bei Amazon wurden wir fündig.

Zubehör

Zubereitung

Den Lebkuchenteig solltest du unbedingt am Vortag herstellen, Je länger er im Kühlschrank rastet, desto besser.

Zunächst siebst du das Roggenmehl und vermischt es mit dem Zucker und dem Natron.

Siebe es am besten auf eine Arbeitsfläche, forme ein Haufen und drücke eine Kuhle hinein. Hier gibst du einfach alle Zutaten hinzu und kannst schon anfangen zu kneten.

Der Teig sollte eher eine trockene Konsistenz haben. Mit der Zeit wird er glatt und geschmeidig. Sobald er schön glänzt, kannst du ihn zu einem Barren formen, fest in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank geben. Er sollte unbedingt mindestens 8 Stunden durchkühlen.

Zuckerpulver für die Fenster vorbereiten

Die Lutscher, oder Bonbons kannst du erst einmal mit einem Hammer und in einer Plastikhülle grob zerhacken. Mit einem Stabmixer wirst du den Zucker besser klein bekommen, bis er pulverig wird.

Am besten, du machst dir pro Farbe ein Behälter, damit du nachher einfacher die Farben auswählen kannst.

Lebkuchen Fenster herstellen

Den gut gekühlten Lebkuchen nun in ca 5 – 6 Scheiben schneiden. Je eine Scheibe sorgfältig und regelmäßig auf maximal 5 mm, mindestens jedoch 3 mm. ausrollen

Mit den quadratischen Ausstechern kannst du nun Fenster ausstechen. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wir haben z.B. auch Katzen ausgestochen und sie im Fenster platziert. Natürlich kannst du auch runde Kekse ausstechen.

Rohe Lebkuchen Fenster auf Backblech
Deiner Kreativität ist kaum Grenzen gesetzt. Achte nur auf etwas Statik. Das Backwerk ist filigran und sollte nicht brechen.

Wir haben die Fenster einmal grob auf der Arbeitsfläche ausgestochen, dann gleich auf das Backblech mit dem Backpapier gelegt und dort weiter ausgestochen. So sparst du dir das knifflige herübersetzen der filigranen Formen.

Befüllen mit Zuckerpuder und Backzeit

Buntes Zuckerpulver aus Bonbons selbst gemachtSobald du damit fertig bist, füllst du die leeren Flächen sorgfältig mit dem Zuckerpuder aus. Mit einem Pinsel kannst du das Puder am besten verteilen. Spare nicht mit dem Zuckerpulver.

Damit du die Kunstwerke später auch aufhängen, oder feststecken kannst, solltest du ein Löchlein formen. Das geht am besten mit einem Zahnstocher oder Schaschlik-Holzspieß. Das Loch sollte mindestens 3 mm. im Durchmesser haben, damit nachher auch der Zwirn, oder der Draht durch passt.

Lebkuchen Fenster mit Zuckerpuder befüllen
Dein Pulver sollte noch viel feiner sein, als hier abgebildet. Wir haben es später mit einem Stabmixer richtig fein gemahlen.

Nun schiebst du das Backblech in den auf 160 – 165 Grad vorgeheizten Ofen und lässt die Lebkuchen für ca 10 – 12 Minuten AUF SICHT (!) backen. Sobald der Zucker sich verflüssigt hat und der Teig sich leicht bräunt, sind die Fensterlebkuchen fertig.

Das Blech gut abkühlen lassen. Danach kannst du die Fenster mit Zuckerguss, Zuckerperlen, Hagelzucker oder auch mit Schoko Glasur verzieren.

Sobald alles getrocknet ist, ziehst du die Fensterlebkuchen auf einen hübschen Zwirn, Garn oder Geschenkschnur. Nun kannst du sie überall aufhängen.

Mit etwas Blumendraht kannst du die Lebkuchenfenster auch auf einen Adventskranz stecken.

Viel Spass beim Backen,

Deine Marion

Rezeptkarte Lebkuchen Fenster
Pinn mich auf Pinterest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen