fbpx

Pakama -Fitness in your bag

Werbung

Trainieren wo immer du willst: Deine neue Freiheit

Was ist das Besondere an Pakama Fitness in your bag?

(enthält Werbung) Als ich vor 6 Monaten meinen Pakama Fitness Bag bekam, war ich überrascht, wie wenig Platz die vielen Teile benötigen. Der Rucksack lässt sich leicht Schultern und ich kann ihn mitnehmen, wohin ich mag. 

Brochüre Pakama
In der kleinen Brochüre fand ich dann den QR Code für die App

Egal, ob ich Lust habe, in der freien Natur zu trainieren, oder im Urlaub. Sogar im Hotel hatte ich ihn schon mit und bin sehr oft im Fitnesscenter gefragt worden, was ich denn da habe. 

Pakama Bar zusammenbauen
Recht einfach sind die einzelnen Teile zum zusammenbauen

Die einzelnen Teile lassen sich zu verschiedenen Trainingsgeräten zusammenbauen. Das einzige, was du benötigst, ist manchmal eine Türe oder eine andere Vorrichtung, um deine Features sicher zu befestigen.

Wie kann der Pakama Fitness in your bag genutzt werden?

Du kannst Pakama nutzen wie ein Gerät im Fitnessstudio. Die elastischen Bänder ersetzen die Gewichte im Fitnessstudio. Kniebeugen,  Kreuzheben oder Kickbacks mit Gewichten? Mit den Resistance Bands simulierst du das passende Gewicht. 

Die Minibands unterstützen dich bei anderen Übungen, wie z.B. SideWalk oder Russian Twists. 

Vorteile der Pakama Fitness in your bag

Du erhältst ein kleines Fitnessstudio, das in einen Rucksack passt und dich überall da trainieren lässt, wo du gerade bist, oder magst. 

Dabei hilft dir eine App, in der du viele fertige Trainingspläne findest. 

Training mit der Pakama App
Die App lässt sich auf meinen TV übertragen, was ziemlich cool ist.

Dabei kannst du zwischen vielen Variationen wählen. Egal ob Full Body Trainings, gezielte Trainings für Booty, Legs und Abs, Oberkörpertraining oder Core Trainings. Auch die Zeit kannst du bestimmen. Wenig Zeit? Dann mach doch eine der Quick und Dirty Sessions, die maximal 8 Minuten dauern, dafür aber richtig reinhauen und genau das Richtige für zwischendurch am Tag sind.

In welchen Situationen ist Pakama Fitness in a Bag besonders geeignet?

Gerade im Urlaub oder auf Geschäftsreisen hatte ich öfter das Problem, ein Fitnesscenter zu finden. Entweder es gab keines im Hotel, oder die Geräte waren mir unbekannt, oder eben nicht das, was ich brauchte.

Pakama Fitness auf dem Balkon
Im Sommer auf dem Balkon trainieren? Coole Sache. Bitte schaut euch die Muskeln an! Bauch und Arme. Tolle Sache!

Heute packe ich mein Pakama Bag und baue mir mein Workout Gerät in wenigen Minuten zusammen und kann meinen Trainingsplan einfach weitermachen.

Im Spätsommer, bis in den Herbst hinein habe ich sogar im Wald trainiert. Ein schöner Platz mit Blick auf den Wienerwald, frische Luft und einfach an einer tollen Location zu sein, motiviert ungemein.

Wo kann ich Pakama Fitness in a bag kaufen?

Ich habe für dich hier einen Affiliate Link. Dort bekommst du noch in der Black Friday Woche automatisch einen Rabatt auf deine Bestellung. Das Fitness Studio to go Bundle gibt es jetzt noch für 199 Euro statt regulär 376 Euro. Mein Tipp: Schlag heute  noch zu. 

Du profitierst von freien Versandkosten ab 99 Euro UND hast selbstverständlich auch ein Rückgaberecht. 

click and shop


Wie sieht ein typischer Trainingsplan aus?

Ein typischer Trainingsplan besteht aus einem kleinen Aufwärmprogramm und mehreren Übungen, die man meistens in 3er Blocks absolviert. Danach folgt ein Dehnungsprogramm. Die Sessions sind zwischen 30 und 45 Minuten. Bei Quick und Dirty sind es nur 8 Minuten, dafür aber Übungen, die besonders stark sind. 

Tipps für ein effektives Training mit Pakama Fitness in a bag

Nutze unbedingt die Trainings-App in den ersten Wochen, damit du verstehst, wie Pakama funktioniert und deine Lieblingsübungen findest. 

Lasse dich von der App an dein Training erinnern, damit du regelmäßig trainierst.

Fange mit den leichtesten Elastikbändern an und steigere dich mit den Wochen.

Außer der App, die 9,99 Euro/Monat nach dem Gratismonat kostet, hast du keine weiteren Kosten. Das ist ein großer Vorteil zu den Kosten eines Fitnesscenters.

Dein Gerät ist immer verfügbar. Du kannst es nutzen, wann und wo du willst.

Und denke daran, beim nächsten Urlaub, der nächsten Geschäftsreise, den Bag mitzunehmen. Dann kannst du trainieren, wo du magst.

Fazit: Mit Pakama habe ich innerhalb von 5 Monaten eine gute sichtbare Muskulatur aufgebaut. Die Funktionen und Übungen werden über die App sehr gut erklärt. Ich genieße die Freiheit überall da zu trainieren, wo ich mag. Mein Tipp: Nimm das Bag mal mit in den Park, auf den Balkon, den Garten oder in den Wald. Du wirst begeistert sein. 

Viel Spaß,
Deine Marion

FITNESS IM HERBST

Marion
Marionhttps://www.lifestyleluxurybrigade.com
Sie ist die Initiatorin des LSLB-Magazins. Neben ihrer Tätigkeit im Management und Entwicklung, findet sie aber immer noch Zeit, selbst über die schönen Dinge des Lebens zu schreiben. Ihr Fokus liegt auf Hotelchecks und Städtereisen, Tipps und Tricks rund um das Thema. Sie hat eine Schwäche für den afrikanischen Kontinent und begleitet den Abenteuer Redakteur, wann immer sie kann in die Weiten der afrikanischen Savannen. Zudem ist sie der richtige Ansprechpartner, wenn es um Deine Werbeschaltung geht, oder um Anfragen zu Kooperationen.

Weitere Artikel

spot_img

6 Kommentare

  1. Ist das eigentlich ein Gerät, das auch unsportliche Anfänger gut nutzen können? Ich habe ja schon öfter deine Bilder und Videos gesehen, wie du damit trainierst. Aber du warst vorher schon auf einem echt guten Fitnesslevel. Ich denke gerade an meine Mutter, ob das was für sie sein könnte. Klein genug wäre es zumindest für ihre Wohnung.

  2. Wenn ich mein FitnessStudio immer mitnehmen kann, dann entfällt ja jegliche Ausrede 🙂
    Ob das jeder möchte? 🙂

    Nein, ernsthaft. Ich finde es super, wenn man überall etwas tun kann. Nicht auf eine komplettes Studio mit teuren Geräten angewiesen ist und so jederzeit etwas für sich tun kann.Oft gerade auf Reisen freut man sich über ein bisschen Sport.

    Liebe Grüße, Katja

  3. Das ist ja mal praktisch! Die meisten Fitnessgeräte nehmen nämlich viel zu viel Platz weg! Ich kenne das von meiner Mutter, wo der ungenutzte Heimtrainer immer im Weg steht! Ich versuche mich zur Zeit an Sit-Ups, aber mit deinen Bauchmuskeln kann ich (noch) nicht mithalten!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Pakama kannte ich bisher noch gar nicht, danke für die ausführliche Vorstellung. Klingt auf jeden Fall sehr interessant. Vor allem, dass man überall sein gewohntes Training ausführen kann, finde ich super! Wenn man viel unterwegs ist auf Geschäftsreisen etc, dann ist das echt praktisch.

    Liebe Grüße, Diana

  5. Das ist ja ein cooles Prinzip!
    Während der Pandemie hätte ich es gut gebrauchen können, aber auch fürs Homeoffice und einen längeren Urlaub bestimmt ein tolles Konzept.

    Viele Grüße
    Lara

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

* Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

%d Bloggern gefällt das: