Reading Time: 4 minutes

Im Herbst 2018 erweitert Porsche die Panamera-Familie um zwei besonders sportliche Modelle. Der Panamera GTS und Sport-Kombi Panamera GTS Sport Turismo werden bald auf unseren Straßen zu sehen sein.

(c) Porsche Media

Performance-Paket

Beide Varianten schnüren mit dem kraftvollen Antrieb des 460 PS starken Vierliter-V8-Biturbo-Motors, dynamischen Fahrwerks-Systemen inklusive adaptiver Luftfederung sowie spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmalen ein einzigartiges Performance-Paket.

(c) Porsche Media

Top-Ausstattung

Die Ausstattung ab Werk ist GTS-typisch umfangreich: Unter anderem sind das Sport Design-Paket mit schwarzen Akzenten außen sowie großzügige Alcantara-Oberflächen innen serienmäßig. Darüber hinaus ergänzt Porsche das Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen für die gesamte Panamera-Reihe um ein vielfältig konfigurierbares Head-up-Display.

(c) Porsche Media

Bärenstarkes Herz

Das Herzstück der beiden neuen Panamera GTS-Modelle bildet ein Vierliter Acht-Ender in V-Frorm mit 460 PS und einem maximalen Drehmoment von 620 Nm. In Kombination mit der serienmäßigen Sport-Abgasanlage sorgt dies für ein emotionales Fahr- und Klang-Erlebnis.

(c) Porsche Media

Sportwagen-Fahrleistungen

Die Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgängermodell beträgt 20 PS und 100 Nm. Das ermöglicht eine Beschleunigung aus dem Stand auf den Hunderter in 4,1 Sekunden – das serienmäßige Sport-Chrono Paket hilft da dezent mit. Die Vmax kratzt mit ca. 290 Km/h schon hart am 300er.

(c) Porsche Media

Die Kraftübertragung erfolgt ohne Zugkraftunterbrechung über das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (bei Porsche PDK genannt) an das Allradsystem Porsche Traction Management (PTM).

Dynamisches Fahrwerk

Dem sportlichen Charakter der Panamera GTS-Modelle folgend, sind die Fahrwerksysteme betont dynamisch ausgelegt. Die adaptive Luftfederung mit Dreikammer-Technologie ist serienmäßig und ermöglicht eine flexible Regelung und Spreizung der Federraten. Das Sportfahrwerk der GTS-Modelle ist um 10 Millimeter tiefer gelegt und das aktive Fahrwerk verfügt über eine spezifische, noch sportlichere Abstimmung. Das Ergebnis sind überragende querdynamische Fahreigenschaften. Großzügig dimensionierte Bremsen (390 Millimeter Durchmesser vorn, 365 Millimeter hinten) unterstützen die Längsdynamik.

(c) Porsche Media

Serienausstattung aufgewertet

Die neuen Panamera GTS-Modelle verfügen im Vergleich zum Vorgängermodell über eine deutlich aufgewertete Serienausstattung. Das Sport Design-Paket mit neuem Bug- und Heckunterteil in Schwarz und weitere dunkle Akzente sorgen für einen besonders sportlicheren Auftritt. Ab Werk stehen die GTS-Modelle auf 20-Zoll-Panamera Design-Leichtmetallrädern. Das Interieur ist von schwarzem Alcantara und eloxiertem Aluminium geprägt. Zum Serienumfang zählen das beheizbare Multifunktions-Sportlenkrad mit Schalt-Paddles und Alcantara-Bezug sowie das Connect Plus-Modul für umfangreiche digitale Dienste. Mit dem optionalen Interieur-Paket GTS lassen sich verschiedene Designelemente wie zum Beispiel Drehzahlmesser, Nähte und „GTS“ Schriftzüge in den Kontrastfarben Karminrot oder Kreide weiter individualisieren.

(c) Porsche Media

Die GTS-Modelle bieten alle Innovationen der zweiten Panamera-Generation. Dazu gehören das digitalisierte Porsche Advanced Cockpit, Assistenzsysteme wie das Porsche InnoDrive inklusive Abstandsregeltempostat sowie die optionale Hinterachslenkung. Als neues Highlight führt der GTS erstmals ein Head-up-Display für die gesamte Panamera-Reihe ein. Es ist individuell konfigurierbar und projiziert alle relevanten Fahrinformationen vollfarbig direkt in das Sichtfeld des Fahrers.

(c) Porsche Media

Panamera GTS Sport Turismo

Den neuen Panamera GTS gibt es erstmals auch als Sport Turismo: Mit großer Heckklappe, niedriger Ladekante, vergrößertem Gepäckraum-Volumen und einer 4+1-Sitzkonfiguration wird das neue GTS-Derivat der 2017 eingeführten Modellreihe zusätzlich zur herausragenden Performance auch höchsten Ansprüchen an die Alltagstauglichkeit gerecht – das Platzangebot kann sich durchaus sehen lassen.

(c) Porsche Media

Daten & Fakten

(c) Porsche Media (c) Porsche Media

Das könnte Sie auch interessieren:

Text: Andreas Icha; Fotos: Porsche Media mit freundlicher Genehmigung

porsche panamera GTS
PINN ME @ PINTEREST

TEILEN
Vorheriger ArtikelSo individuell wie Du – Holzkern Uhren aus Holz
Nächster ArtikelWarum nach Abu Dhabi reisen?
Andreas Icha
Mein Name ist Andreas Icha und ich lebe in Wien. Als Key Account Manager in der IT (Informationstechnologie) betreue und berate ich einen ausgewählten Kundenkreis (www.r-solution.at). Kontakt: andreas.icha (at) r-solution.at. Journalistisches Schreiben fasziniert mich schon seit langem – vor allem alle Themen rund um Auto/Motor/Mobilität. Meine großen Vorbilder sind die Redakteure der Autorevue. Stories mit (Wort-)Witz und hohem Informationsgehalt. Schon seit meiner Kindheit gilt meine Bewunderung den britischen Fahrzeugen von Jaguar. Als Mitglied des Vorstandes des ‚Jaguar Daimler Owners Sports & Touring Car Clubs‘ JDOST (www.jdost.at) gestalte ich die Club-Aktivitäten aktiv mit. Kontakt: andreas (at) jdost.at Gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin, Mag. Eva Maria Plachy, leite ich das ‚amphora – Institut für persönliches Wachstum‘ (www.amphora.at). In diesem Rahmen gebe ich als Mentaltrainer, Seminarleiter und Trommellehrer mein Wissen weiter. Kontakt: a.icha (at) amphora.at Eine weitere Leidenschaft ist meine Zuneigung zu motorisierten Gefährten. Aus diesem Titel heraus habe ich gemeinsam mit meinem Freund Josef Schwarz die Plattform ‚APE-Marketing‘ (www.ape-marketing.at) gegründet – für Liebhaber der italienischen Kultfahrzeuge APE von Piaggio. Kontakt: a.icha (at) ape-marketing.at Um die Grenzbereiche im Motorsport kennen zu lernen verbringe ich einige Zeit im Jahr mit meinem Renn-Kart am Pannoniaring (www.amphoraracing.wordpress.at).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here