Range Rover Velar SVAutobiography
Reading Time: 5 minutes
Range Rover Cockpit
PINN ME @ PINTEREST

Der Range Rover Velar erfreut sich seit seiner Markteinführung großer Beliebtheit. Bei Kunden wie Fachleuten. Die Profis zeichneten das britische Avantgarde-SUV unter anderem mit dem Preis „World Car Design of the Year 2018“ aus. Als zweite Baureihe nach dem 2017 erschienenen Range Rover SVAutobiography Dynamic erhält nun auch der Velar seine Krönung in Gestalt eines besonders exklusiv und sportlich ausgelegten Topmodells.

Range Rover Velar SVAutobiography

Top-Leistung des Range Rover Velar Top-Modells

Die Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition setzt sich selbstverständlich an die Spitze der Velar-Leistungstabelle. Dank des kompressoraufgeladenen 5-Liter Achtenders in V-Form beschleunigt der Neuling in knappen 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Vmax liegt bei 274 km/h – und dies mit der Souveränität und dem verwöhnenden Komfort, der seit Jahrzehnten deckungsgleich mit dem Namen Range Rover ist.

Range Rover Velar SVAutobiography

Britischer Premium-SUV mit Sportwagen-Genen

Das gesamte Technik-Paket des Velar wurde an das größere Leistungsvermögen angepasst. So erhielt die Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition stärkere Bremsen und weiterentwickelte Aufhängungs-Komponenten. Neue Abstimmungen für zahlreiche Systeme von Antrieb bis Assistenz finden ebenfalls Platz. Auf diese Weise glänzt die SVAutobiography mit einem unverwechselbaren Profil. Sportwagen-Gene vereinen sich mit der enormen Leistungs-Bandbreite eines Premium-Mid-Size-SUV.

Range Rover Velar SVAutobiography

Das neue Velar-Topmodell zeichnet sich an der Karosserie und im Innern mit einer ganzen Reihe exklusiver Merkmale und Ausstattungsdetails aus. Land Rover Designer waren darauf bedacht, die perfekten Proportionen des Velar und seine charakteristische Silhouette im neuen Topmodell unangetastet zu lassen.

Range Rover Velar SVAutobiography

An der Karosserie kennzeichnet unter anderem ein neuer vorderer Stoßfänger den SVAutobiography. Größere Lufteinlässe versorgen den Kompressor-V8 mit ausreichend Sauerstoff. Hinzu kommen ein neuer Kühlergrill, neue Seitenleisten und ein neu gezeichneter Heckstoßfänger mit integrierten vierflutigen Abgasendrohren.

Range Rover Velar SVAutobiography

Die Modifikationen dienen nicht allein der Optik, sie verbessern auch die Aerodynamik des schnellsten Velar Vertreters. Auch die strömungsoptimierte Unterboden-Abdeckung am Kardantunnel trägt ihren Teil dazu bei.

Exklusive Lackierung in Satin Byron Blue

Selbst die „RANGE ROVER“ Schriftzüge an Motorhaube und Heckklappe wurden einer detaillierten Feinarbeit unterzogen. Die zweiteilig angelegten Buchstaben verfügen nun am Metallelement über gerändelte Oberflächen und unterstreichen so die Hochwertigkeit des Modells. Als einzige Velar-Version ist die SVAutobiography Dynamic Edition darüber hinaus mit einer Lackierung in Byron Blue seidenmatt lieferbar: eine Metallic-Farbe aus der Premium-Palette von Special Vehicle Operations. Sowohl dieser besonders exklusive Lack als auch die übrigen Farben sind serienmäßig mit einem in der Kontrastlackierung Narvik Black gehaltenen Dach kombiniert.

Range Rover Velar SVAutobiography

Ein sichtbarer Indiz für die Kraft dieses Range Rovers liefern die Räder des Modells. Die geschmiedeten 21-Zoll-Alufelgen wiegen nicht mehr als die 20-Zoll-Räder des regulären Velar. Auch 22 Zöller können optional montiert werden.

Range Rover Velar SVAutobiography

Hinter den großen Felgen prangen Bremsscheiben mit 395 Millimeter Durchmesser vorne und hinten. Die Komponenten sind jeweils zweiteilig ausgelegt. Das senkt das Gewicht und sorgt für eine effizientere Wärmeableitung.

Sitze mit perforiertem und gestepptem Windsor-Leder

Passend zum zielgerichteten Karosseriedesign zeigt dieses Velar ein Interieur mit dem Anspruch luxuriöser Sportlichkeit. Die Kombination aus Sitzbezügen, Dekoren und Oberflächen passen ausgezeichnet zum Charakter. Ein Highlight liefern die exklusiv diesem Modell vorbehaltenen Sitze: Sie sind mit perforiertem und gestepptem Windsor-Leder bezogen. Edle Zwillingsnähte runden das Bild ab. Serienmäßige Details wie 20-fache Verstellmöglichkeiten, Sitzheizung und -kühlung sowie Memory- und Massagefunktionen unterstreichen den hohen Anspruch nochmals.

Range Rover Velar SVAutobiography

Ebenfalls neu für die Velar Reihe ist das Lenkrad dieses Modells. Es besitzt einen speziell geformten Kranz und Schaltwippen in Aluminium. Edle Akzente setzt ferner das gerändelte Finish am Rotary Shift Getriebe-Drehregler und an den beiden Multifunktions-Drehreglern zur Bedienung des Infotainment-Systems. Es hört auf den Namen ‚Touch Pro Duo‘.

Range Rover Velar SVAutobiography

63.900 Stunden Weiterentwicklung und Neuabstimmung

Die Velar Elektronik wurde darüber hinaus an vielen anderen Stellen an das Leistungsvermögen des neuen Topmodells angepasst. Allradantrieb und aktives Sperrdifferenzial hinten erfahren ebenso eine neue Abstimmung wie 8-Gang-Automatik, Lenkung und Luftfederung. Allesamt mit dem Ziel einer noch stärkeren Fahrereinbindung. Insgesamt arbeiten die Ingenieure bei Land Rover Special Vehicle Operations in 63.900 Stunden an der Weiterentwicklung und Neuabstimmung aller Velar-Systeme. Das Ergebnis: Handling, Fahrkomfort und Ansprechverhalten wurden optimiert.

Range Rover Velar SVAutobiography

Der Allradantrieb erhielt ein neues Verteilergetriebe – angepasst an die höheren Belastungen. Der 5-Liter V8 Kompressor-Motor zeichnet dafür hauptverantwortlich. Die Software-Steuerung des neuen Velar Topmodell passt präzise und unmerklich die Verteilung des Motordrehmoments an die jeweiligen Bedingungen an. Dabei können bis zu 100 Prozent Antriebskraft zu den Hinterrädern gelangen.

Range Rover Velar SVAutobiography

Die geschwindigkeitsabhängige, elektromechanische Servolenkung erfordert bei geringem Tempo nur wenig Lenkaufwand. Bei höheren Geschwindigkeiten gewährleistet sie ein festes und direktes Lenkgefühl.

Satter V8-Sound dank aktiver Abgasanlage

Die spezielle Abgasanlage, begleitet die üppige Kraftentfaltung des Modells mit markantem Sound. Die aktive Abgasanlage mit Klappensteuerung reagiert durch Öffnen von Ventilen auf die jeweiligen Fahrbedingungen. Sie verschafft dem Velar Top-Modell einen satten V8-Sound.

Range Rover Velar SVAutobiography

Ungeachtet seiner beeindruckenden dynamischen Eigenschaften ist dieses Range Rover Modell ein praktischer Vertreter der Gattung SUV. Er besitzt das gleiche Kofferraumvolumen wie seine Velar-Geschwister, die gleiche flexible 40:20:40-Teilung der Rücksitze – und einen großzügig bemessenen 82-Liter-Tank.

Range Rover Velar SVAutobiography

Die neue Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition ist in sechs Lackierungen erhältlich. Firenze Red, Santorini Black, Corris Grey, Fuji White, Indus Silver und das exklusive Byron Blue seidenmatt. Da finden Sie bestimmt eine passende Farbe.

Wer sich seinen Top-Velar selbst konfigurieren möchte schaut bei meinem Kurzbericht mit Link zum Konfigurator vorbei.

Was sie noch interessieren könnte:

Text: Andreas Icha, Fotos: Jaguar Land Rover Media mit freundlicher Genehmigung

SHARE
Previous articleLSLB-Nachlese – Format für Stammleser mit vielen Benefits
Next articleLa Digue – Diese Insel musst du sehen!
Andreas Icha
Mein Name ist Andreas Icha und ich lebe in Wien. Als Key Account Manager in der IT (Informationstechnologie) betreue und berate ich einen ausgewählten Kundenkreis (www.r-solution.at). Kontakt: andreas.icha (at) r-solution.at. Journalistisches Schreiben fasziniert mich schon seit langem – vor allem alle Themen rund um Auto/Motor/Mobilität. Meine großen Vorbilder sind die Redakteure der Autorevue. Stories mit (Wort-)Witz und hohem Informationsgehalt. Schon seit meiner Kindheit gilt meine Bewunderung den britischen Fahrzeugen von Jaguar. Als Mitglied des Vorstandes des ‚Jaguar Daimler Owners Sports & Touring Car Clubs‘ JDOST (www.jdost.at) gestalte ich die Club-Aktivitäten aktiv mit. Kontakt: andreas (at) jdost.at Gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin, Mag. Eva Maria Plachy, leite ich das ‚amphora – Institut für persönliches Wachstum‘ (www.amphora.at). In diesem Rahmen gebe ich als Mentaltrainer, Seminarleiter und Trommellehrer mein Wissen weiter. Kontakt: a.icha (at) amphora.at Eine weitere Leidenschaft ist meine Zuneigung zu motorisierten Gefährten. Aus diesem Titel heraus habe ich gemeinsam mit meinem Freund Josef Schwarz die Plattform ‚APE-Marketing‘ (www.ape-marketing.at) gegründet – für Liebhaber der italienischen Kultfahrzeuge APE von Piaggio. Kontakt: a.icha (at) ape-marketing.at Um die Grenzbereiche im Motorsport kennen zu lernen verbringe ich einige Zeit im Jahr mit meinem Renn-Kart am Pannoniaring (www.amphoraracing.wordpress.at).

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here