Tenby – ein Ort wie aus dem Bilderbuch

*Tenby ist ein kleiner Badeort an der Südküste von Wales, direkt am Küstenwanderweg Pembrokeshire Costal Path. Ein Ort wie aus dem Bilderbuch. Die Menschen hier sind sehr kommunikativ. Man kommt leicht ins Gespräch. So erfuhr ich, dass im Sommer sich die Einwohnerzahl verdreifacht aufgrund der vielen Touristen. Jetzt im Herbst war Ruhe eingekehrt.

Alle 12 Stunden legt die Ebbe den kleinen Hafen trocken.

Auch die Strandabschnitte mit goldenem Sandstrand sind bezaubernd.

Das Wetter kann zu dieser Jahreszeit allerdings völlig unberechenbar sein. Es wechselte zwischen Sonnenschein, Sprühregen und schweren Schauern im Minutentakt. Die Möwen stört das nicht. Sie lassen sich elegant vom Wind tragen.

Tenby
Tenby

Entlang der Küste: Der Pembrokeshire Costal Path

Tenby liegt auf einem der reizvollsten Wanderwege entlang der Küste, dem Pembrokeshire Coastal Path. Wir sind die Tagesetappe nach Manorbier gelaufen und waren begeistert. Viele Unterstände gibt es auf der Strecke allerdings nicht. Man sollte also entsprechend ausgerüstet loslaufen.

Los geht es über den langen Strand in Richtung Norden. Der Küstenpfad ist wunderbar und immer wieder von neuem spannend.  Es geht durch Gatter über Kuh- und Schafweiden, durch Urwald und Strandabschnitte, hoch und runter entlang der Steilküste mit jeder Menge fantastischer Aussichten.

Der Weg ist optimal ausgezeichnet. Und auch die Steigung lässt sich leicht bewältigen. Aufpassen muss man nur bei Regen, nicht auf matschigen Stecken auszugleiten.

Am Nachmittag kamen wir müde in Manorbier an. Nach einer Pause am Strand fing es an zu regnen. Der Zug geht nur alle 2 Stunden und der Bus fuhr uns vor der Nase weg. Dafür kann man sich die Zeit in der Burg von Manorbier gut vertreiben.



Booking.com

(function(d, sc, u) {
  var s = d.createElement(sc), p = d.getElementsByTagName(sc)[0];
  s.type = 'text/javascript';
  s.async = true;
  s.src = u + '?v=' + (+new Date());
  p.parentNode.insertBefore(s,p);
  })(document, 'script', '//aff.bstatic.com/static/affiliate_base/js/flexiproduct.js');

Zu spät realisierte ich, dass der Bahnhof eine halbe Stunde Fußmarsch außerhalb des Örtchens lag. Im Sauseschritt eilten wir dorthin und schafften es gerade so.

Abends – zurück in Tenby – haben wir in den Gassen des netten Städtchens einen Pub gefunden. Hier gab es Bier und Cidre aus dem Zapfhahn und einfaches Essen, zum Beispiel Steak und Ale Pie.

Fazit

Brexit oder nicht, Großbritannien ist auch im Herbst eine Reise wert. In Wales und speziell in Tenby haben wir uns sehr wohl gefühlt und würden gerne wieder kommen, um noch weiter auf dem Pembrokeshire Costal Path zu wandern.

*Dieser Artikel enthält Booking.com Affiliate Links. Wenn du über den Link buchst, hast du keinerlei Mehrkosten. Wir jedoch verdienen eine kleine Provision für unsere aufwändigen und ausführlichen Artikel. Darum sage ich schon mal „Danke“, wenn du über unseren Link deinen Urlaub gebucht hast.

PINN MICH AUF PINTEREST

SHARE
Previous articleTop Luxus Skigebiete Weltweit – LSLB-Magazin Selektion
Next articleWeihnachtsmenü – Burgunderbraten aus Marions Kochbücherl
Kristine Hoffmann
Ich liebe es zu reisen und Neues zu entdecken. Durch meine Eltern habe ich als Kind schon in der halben Welt gelebt. Manche behaupten, es gäbe kein Land, in dem ich noch nicht war. Das stimmt nicht ganz. Ich arbeite aber daran. :) Im Moment lebe ich in Deutschland. Doch am liebsten bin ich in der Welt unterwegs. Egal ob Städtereisen, Wanderungen oder kulinarische Erlebnisse, Hauptsache es gibt etwas zu erleben, zu fotografieren und darüber zu berichten. Ansonsten bin ich vernarrt in alle Fellnasen, mache zu allem gerne ein Gedicht und für ein leckeres Stück Käsekuchen nehme ich jeden Umweg in Kauf.

10 COMMENTS

  1. Huhu,

    ich bin wirklich hin und weg von diesen tollen Bildern. Das ist wirklich ein tolles Fleckchen was du uns vorstellst. Ich kannte es bisher noch nicht, aber finde es extrem ansprechend!

    LG
    Steffi

  2. Bisher war ich nur einmal in England. Das war zur Abschlussfahrt in der zehnten Klasse. Leider bin ich seitdem nicht mehr dort gewesen, aber es reizt mich doch sehr.
    Vor allem die Burg fasziniert mich sehr. Schön, dass sich auch im Herbst eine Reise dorthin lohnt.
    Zum Glück steht die Urlaubsplanung für nächstes Jahr noch aus.

    Liebe Grüße,
    Mo

  3. Ich war schon mehrere Male auf der britischen Insel, aber nach Wales hat es mich bisher nicht verschlagen! Die Region müsste ich mir auch mal vornehmen! Danke für die wunderschönen Eindrücke! Das Bild mit der Muschel fand ich klasse!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Ich war auch schon einmal in Wales, aber leider nur 2 Tage, da es dann weiter ging nach Irland! Sehr sehr schön dort und definitiv wieder eine Reise dorthin wert!

    Lieben Gruß, Bea.

  5. Was für wundervolle Fotos! Dieser Küstenwanderweg wäre wohl auch etwas für mich, ich liebe solche Klippen und Ausblicke! Bisher habe ich es nur nach England (und Irland) geschafft, von Schottland habe ich auch schon viel gehört. Wales hatte ich gar nicht aufm Schirm, aber jetzt umso mehr durch deine Fotos und Beschreibungen.

  6. Oh wow, das sieht ja wirklich aus wie im Bilderbuch! Ich liebe so ruhige Orte! Wir waren noch nie in Wales, es wird offenbar mal Zeit! Schottland hat uns dieses Frühjahr auch schon komplett umgehauen!

  7. Wales ist wirkich sehr schön. Ich war 2001 einmal eine Freundin in Swansea besuchen. Der Pembrokeshire Costal Path sieht aber auch echtklasse aus. Aber ich bin doch zu sehr Weichkeks um im Regen zu wandern, ich würde einen eher warmen und trockenen Monat vorziehen. Vielleicht den Mai, wenn alles blüht?

  8. Das sieht ja wirklich wunderschön aus. Ich war im Sommer in Cornwall und ähnlich begeistert wie Du von Wales. Und Du hast wirklich mehr als recht: Auch nach dem Brexit ist Großbritannien immer ein lohnenswertes Ziel. Wer weiß? Vielleicht führt mich eine der nächsten Reisen nach Wales? Dein Beitrag war jedenfalls ein guter Appetithappen.:-)
    LG Renate von http://www.trippics.de

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Please enter your name here