Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte der Rolls-Royce Phantom VIII einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit dem Cullinan steht nun ein weiterer Test-Höhepunkt auf dem Programm. Rolls-Royce’s erster SUV, erstes Allrad-Modell, erster Rolls mit Heckklappe, erstes Auto mit Anhängekupplung (!),… ganz schön viele ‚erste‘, meine ich. Der Test informiert, ob Rolls-Royce das richtige Händchen bei der Entwicklung eines Luxus-SUVs hatte. Lasst euch überraschen.

Rolls-Royce Cullinan

Sanft und kräftig – V12-Turbo-Benziner von Rolls-Royce

Der V12-Turbo-Benziner ist die motorgewordene Sanftheit. Du hörst ihn nicht – du spürst ihn nicht. Oder doch – beim Beschleunigen des 2,7-Tonnen-SUVs. Sanft und nahezu unaufhörlich drückt er dich in die feinen Ledersessel.

Rolls-Royce Cullinan
Flüster-Power in Form eines 6,75-Liter V12-Turbo-Benziners mit ausreichend Leistung (571 PS und 850 Nm)

Die Kombination dieses bärenstarken Triebwerks mit dem ultra-geschmeidig schaltenden 8-Gang Automaten passt zu 100 % zu diesem Luxus-Gefährt. Das Getriebe wählt schon die richtige Fahrstufe – da bist du noch gar nicht dort – es weiß, ob es bergauf oder -ab geht und ob eine Kurve oder eine Kuppe naht. Grandios!

Nun… ca. 5 Sekunden für den Standard-Sprint auf den Hunderter sind ganz ok. Auch die Top-Speed von 250 km/h passt soweit. Ja was zum… glaubst du, das ist lahm? Nur weil es Autos gibt, die das schneller können? Dann bist du scheinbar nicht reif für einen Rolls-Royce – hier zählen nicht nur die reinen Zahlen/Daten/Fakten. Und ja – die Fahrleistungen sind mehr als ausreichend.

Fahrwerk des Luxus-SUVs

Wie es sich für ein perfektes Luxus-Gefährt geziemt, filtert die Lenkung jedwede Störung weg, die für den Fahrer unangenehm sein könnte. Wolltest du, könntest du den mächtigen Cullinan mit einem Finger durch das Verkehrsgeschehen dirigieren – alles geht easy und völlig stressbefreit. Der Luxus-SUV fühlt sich beim Fahren kompakter an, als er es in Wirklichkeit ist.

Rolls-Royce Cullinan
Mit leichter Hand wird der Cullinan über kurvige Landstraßen gezirkelt

Rolls-Royce hat mit diesem All-Terrain-Automobil einen sehr ambitioniertes Ziel. Caroline Krismer, Engineering Project Leader für den Cullinan beschreibt das so: “Unser Anspruch war es, das erhabene Fahrerlebnis eines Rolls-Royce auf der Straße auf alle anderen möglichen Terrains zu übertragen und gleichzeitig bestes Straßenverhalten im SUV-Segment sicherzustellen.”

Luftfederung – eine Sänfte fürs Gelände

Die aus dem Phantom bekannte Luftfederung wurde den neuen Gegebenheiten angepasst, damit sie dich auch im härtesten Gelände wie eine Sänfte über die gröbsten Unwegsamkeiten hinweg trägt. Bei guten herkömmlichen Geländefahrzeugen findest du eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten für die Fahrwerkseinstellung. Du als Fahrer musst selbst wählen zwischen Schnee, Matsch, Sand, Wasser, Straße,…  Beim Cullinan genügt es, wenn du den ‘Off Road’-Knopf betätigst. Dein Rolls weiß dann schon ganz genau, welche Konfiguration dir bei der aktuellen Bodenbeschaffenheit am meisten hilft – vertrau ihm. 

Rolls-Royce Cullinan
Mit dem Edel-SUV ist der Anhänger mit der Yacht am Haken kaum zu spüren

Doch nicht nur in Extremsituationen kommt dir die überlegene Technik zu gute. Das Ziehen deines voll besetzten Pferdeanhängers zum nächsten Turnier oder deine Yacht am Hänger, die du aus dem Winterquartier wieder nach St.Tropez ans Meer bringst. 

Sitzen oder doch eher trohnen

Die Sitze in der ersten Reihe sind ein Hochgenuss – die richtige, alltagstaugliche Melange aus Sänften-gleich und ausreichend straff. Die hohe Rolls-Royce-Qualität siehst du beispielsweise an der schönen, dreidimensionalen Oberfläche des Leders – die Rückenlehnen sind aus einem einzigen Stück gefertigt.

Rolls-Royce Cullinan
Individuelle Farbgestaltung auf den Vordersitzen, die zur langen Reise von München an die Cote d’Azure einladen

Die Fahrt in die kalten, rauhen Alpen zum Schifahren oder zum Jagdausflug am Wochenende. Beheizte Oberflächen werden deinen Körper und dein Gemüt erwärmen. Über die Steuerung der Sitzheizung werden die Armlehnen an der Vordertür, die Abdeckung der vorderen Mittelkonsole, die untere C-Säue, die Armlehnen der Fond-Einzelsitze sowie die hintere Mittelarmlehne beheizt – Perfektionismus bis ins kleinste Detail.

Cullinan-Bedienung – einfach und intuitiv

Rolls-Royce gelingt es beim Cullinan, die komplette Funktionalität auf ein paar wenige Bedienelemente zu reduzieren. Du brauchst beispielsweise nicht zu wissen, welche Temperatur du einstellen sollst – justiere einfach, ob du es lieber etwas wärmer oder doch lieber kühler hättest.

Rolls-Royce Cullinan
Die Bedienung ist einfach und intuitiv, wie beispielsweise hier die Temperaturregelung der Klimaanlage

Vergiss Schalt-Paddles zum manuellen Wählen der Gänge – die hier verbaute Automatik reicht dir genau die Übersetzung die du genau JETZT brauchst. Lass dich, komplett entschleunigt, darauf ein, dass du in höchstem Komfort und Stil an deinem Zielort ankommen wirst. 

Robuster Armaturenträger

Im Vergleich zum Rolls-Royce Phantom VIII wirst du beim Cullinan einen Armaturenträger entdecken, der deutlich mehr Funktionalität und Robustheit ausstrahlt – ganz dem Charakter eines SUVs entsprechend. Hier von Purismus zu sprechen würde mich Lügen strafen. Ob Instrumententafel, Mittelkonsole oder Armauflagen in den Türen: Leder, Holz und Metall wohin dein erfreutes Auge blickt.

Rolls-Royce Cullinan
Dieser Armaturenträger zitiert Luxus und Funktionalität in ungeahnter Perfektion

Laderaum-Variationen im Cullinan

Der Laderaum bietet dir eine Vielzahl von Variationen:

  • Du nutzt den enormen Platz für deinen Alltag, wie z.B. der Einkauf deines Jahresbedarfs an Qualitätsweinen, die du deinem Lieblings-Winzer wieder einmal abringst
  • Du bestellst dir beim Rolls-Royce-Dealer deines Herzens das ‘Recreation Module’ je nach deiner Interessenlage. Auf Knopfdruck wird ‘The Clasp’ (Heckklappe) elektrisch ausgelöst und am Fahrzeugheck die obere Luke geöffnet. Eine motorisierte Schublade mit maßgeschneiderten Einsätzen für deine individuellen Interessen fährt heraus. Deine Utensilien für Drohnen fliegen, Fliegenfischen, Fotografieren, Paragliden, usw. werden dir dargereicht.  
  • Gelüstet es dich, die spannendsten oder atemberaubendsten Aussichten der Welt zu genießen? Gönne dir die exklusive ‘Viewing Suite’. Auf Knopfdruck treten zwei nach hinten gerichtete, fein gearbeitete Ledersitze mitsamt Cocktailtisch wie von Geisterhand hervor.
Rolls-Royce Cullinan
Es ist eine wahre Freude, die Pferde auf der Koppel zu beobachten – gerade entschwinden sie am Horizont

Wie du siehst, stehen deinen Wünschen höchstens deine eingeschränkte Phantasie, nicht jedoch die technische Möglichkeiten von Rolls-Royce im Weg.

Serien- und Sonderausstattung Rolls-Royce-like

Möchtest du bei einem Rolls-Royce ernsthaft über Serien- oder Sonderausstattung sprechen? In einem Rolls ist alles vorhanden, was für eine luxuriöse Fortbewegung auf vier Rädern erstrebenswert ist. Optional erhältst du – ich sage mal – alles, um einen Rolls-Royce zu deinem individuellen Rolls-Royce zu machen.

Rolls-Royce Cullinan
Emily – die ‚Flying Lady‘ – sie ziert den Kühlergrill des Cullinan und lässt sich automatisch oder manuell ein- und ausfahren

Gerne mache ich dir hier den Mund mit einigen weiteren einzigartigen Features wässrig. 

  • Das ‘Recreation Module’ und die ‘Viewing Suite’ habe ich dir bereits weiter oben erläutert.
  • Mittels Glasscheibe kannst du dir den Fahrgastraum vom Gepäckraum trennen – so haben kalte oder heiße Luft bzw. unangebrachter Lärm keine Chance bei geöffneter Heckklappe (‘The Clasp’) ins Wageninnere zu gelangen.
  • Alternativ zur variablen Rücksitzbank darfst du dir die exquisiten ‘Individual Seats’ gönnen. Zwei Einzelsitze, getrennt durch eine feste Konsole. Aaah… mit integriertem Getränkeschrank inkl. Whisky-Gläsern und -Karaffe, Sekt-Gläsern und -Kühler. Prost, mein Freund! Zur besseren Kommunikation sind die beiden Sitze leicht zueinander angewinkelt. Elektrische Verstellung und höchster Komfort – eh klar.
  • Möchtest du lieber ein Panorama-Glas-Schiebedach oder doch lieber den Sternenhimmel. Ich persönlich steh ja auf den Sternenhimmel. Wie zuverlässige Quellen berichten, wird dieser in Zukunft auch Sternschnuppen bieten. Ist das nicht traumhaft schön? Ehrlich jetzt!

Die Materialqualität in Verbindung mit hochwertigster Verarbeitung wird dich begeistern – in dieser Kombination sonst kaum zu finden.

State-of-the-Art Sicherheits-Standards

Der Rolls-Royce Cullinan erfüllt selbstredend alle Sicherheits-Standards eines State-of-the-Art Fahrzeuges der heutigen Zeit. Dazu tragen auch alle nur erdenklichen Assistenzsysteme bei, die unaufhörlich und unauffällig im Hintergrund für dich arbeiten. Auch über die passive Sicherheit dieses SUVs brauchst du dich nicht sorgen. Das High-Tech-Fahrwerk inkl. der sportwagengleichen Motorleistung, die auf alle vier Räder auf jeglichen Untergrund übertragen wird ist die eine Sache. Die erhabene Sitzposition von der aus du alles im Blick hast. Und nicht zuletzt die mächtige Erscheinung eines typischen Rolls, der anderen Verkehrsteilnehmern Respekt einflößt.

Rolls-Royce Cullinan
Kommst du mit dem Cullinan, schaut dich auch das Kuhli an

Assistenzsysteme an Bord (wenn es dich wirklich interessiert):

  • Aufmerksamkeits-Assistent
  • 4-Kamera-System mit Panorama-, Rundum- und Helikoptersicht, Nachtsicht- und Sehhilfe einschließlich Tag- und Nachtzeiten
  • Warnung vor Fußgängern und Wildtieren
  • aktive Geschwindigkeits-Regelung
  • Kollisions-Warnung
  • Querverkehr-Warnung
  • Spurverlassens- und Spurwechsel-Warnung
  • 7×3 Zoll großes, hochauflösendes Head-Up-Display

Fazit des Redakteurs

Auf dem Markt sind viele Autos verfügbar, die gut – so sogar sehr gut – sind. Doch die Perfektion eines Rolls-Royce ist einzigartig. Der Cullinan steht für Perfektion im SUV-Segment. Diese einzigartige Verschmelzung von Luxus, Praktikabilität und Exklusivität ist beeindruckend. Gleichzeitig gibt die intuitive Bedienung keine Rätsel auf – alles geht leicht von der Hand. Das Fahrzeug ist einfach für dich da und dient dir unauffällig. 

Rolls-Royce Cullinan
Der Rolls-Royce Cullinan in seinem Metier – ein Luxus-Arbeitstier, dem keine Aufgabe zu schwer ist

Daten & Fakten des Testfahrzeuges

  • Fahrzeug: Rolls-Royce Cullinan
  • Motor: V12 Bi-Turbo Benziner
  • Kraftübertragung: 8-Gang-Automatikgetriebe
  • Hubraum: 6,75 Liter
  • Leistung: 420 kW / 571 PS
  • Drehmoment: 850 Nm bei 1.600 U/min
  • Beschleunigung 0-100 Km/h: 5,2 Sek.
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 Km/h (abgeregelt)
  • Verbrauch (Norm): 15 l/100 Km (kombiniert)
  • Verbrauch (Test): 11-19 l/100 Km (je nach Fahrweise)
  • Länge: 534 cm
  • Breite: 216 cm
  • Höhe: 184 cm
  • Radstand: 330 cm
  • Wendekreis: 13,26 m
  • Leergewicht: 2.660 Kg
  • Reifen: 285/40 R 22 Y
  • Preis des Testautos: EUR 357.600,- (netto ohne Steuern und Abgaben)

Das könnte dich auch interessieren:

Beste Luxus-Limousine der Welt: Rolls-Royce Phantom

TEILEN
Vorheriger ArtikelWeihnachtsmenü – Burgunderbraten aus Marions Kochbücherl
Nächster ArtikelChristmas menu – Burgundy roast from Marion’s cookbooks
Andreas Icha
Mein Name ist Andreas Icha und ich lebe in Wien. Als Key Account Manager in der IT (Informationstechnologie) betreue und berate ich einen ausgewählten Kundenkreis (www.r-solution.at). Kontakt: andreas.icha (at) r-solution.at. Journalistisches Schreiben fasziniert mich schon seit langem – vor allem alle Themen rund um Auto/Motor/Mobilität. Meine großen Vorbilder sind die Redakteure der Autorevue. Stories mit (Wort-)Witz und hohem Informationsgehalt. Schon seit meiner Kindheit gilt meine Bewunderung den britischen Fahrzeugen von Jaguar. Als Mitglied des Vorstandes des ‚Jaguar Daimler Owners Sports & Touring Car Clubs‘ JDOST (www.jdost.at) gestalte ich die Club-Aktivitäten aktiv mit. Kontakt: andreas (at) jdost.at Gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin, Mag. Eva Maria Plachy, leite ich das ‚amphora – Institut für persönliches Wachstum‘ (www.amphora.at). In diesem Rahmen gebe ich als Mentaltrainer, Seminarleiter und Trommellehrer mein Wissen weiter. Kontakt: a.icha (at) amphora.at Eine weitere Leidenschaft ist meine Zuneigung zu motorisierten Gefährten. Aus diesem Titel heraus habe ich gemeinsam mit meinem Freund Josef Schwarz die Plattform ‚APE-Marketing‘ (www.ape-marketing.at) gegründet – für Liebhaber der italienischen Kultfahrzeuge APE von Piaggio. Kontakt: a.icha (at) ape-marketing.at Um die Grenzbereiche im Motorsport kennen zu lernen verbringe ich einige Zeit im Jahr mit meinem Renn-Kart am Pannoniaring (www.amphoraracing.wordpress.at).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen