Singapur – heißer Tip für einen Citytrip

Singapur Merlion Reisetipp
Der Merlion. Mischung aus mermaid und lion hat seine Entstehung aber erst in der Neuzeit.

Wer Singapur nur als Umsteigeflughafen auf seinem Weg in den Urlaub kennt, weiß nicht, was er verpasst. Denn die Stadt der Löwen ist die perfekte Destination für einen City-Trip. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Merlion, halb Meerjungfrau (mermaid) halb Löwe (lion). Auch wenn hier nie Löwen gelebt haben und der Merlion eine Erfindung der Neuzeit ist, hat sich das sympathische Fabelwesen einen festen Platz in den Herzen von Einheimischen und Besuchern erobert ( Klicke auf das Bild zum vergrößern).

Die Marina Bay

Wenn Ihr vor 2010 das letzte Mal in Singapur ward, werdet Ihr die Stadt nicht wiedererkennen. Rund um die Marina Bay sind viele renommierte Bauprojekte entstanden. Die schönsten Foto-Objekte sind sicherlich die Supertrees, überdimensionale künstliche Bäume, die tagsüber Sonnenenergie sammeln um nachts zu leuchten. Jeden Abend gibt es Showeinlagen zu Musik – ein echtes Erlebnis.

supertrees.jpg
Supertrees. Lichttechnik der Superlative
bay.jpg
Marina Bay – nicht von dieser Welt.

Museums Distrikt

Einer der schönsten Bezirke Singapurs ist der Museums Distrikt inklusive Rathaus an der Mündung des Singapur Rivers. Die Gegend gehört zum ältesten Teil aus der Kolonialzeit Anfang des 19. Jahrhunderts und lässt die alten Zeiten auferstehen.

Die perfekte Residenz für Euren Aufenthalt ist das 5-Sterne Hotel Pan Pacific an der Marina Bay. Von hier aus lässt sich die Stadt einfach erkunden. Wer möchte, kann sehr viel zu Fuß erreichen. Doch auch eine U-Bahn-Station ist gleich um die Ecke.

museumsdistrikt.jpg
Der Museumsdistrikt. Ein MUST für jeden Singapur Besucher.

Das Pan Pacific ***** Sterne Hotel

Die Lobby ist wie aus einem Fantasy-Film mit futuristisch anmutenden Metallkonstruktionen über den Sitznischen. Die Zimmer sind großzügig geschnitten. Eine große Glaswand trennt die Dusche vom Schlafzimmer. So kann man mit Blick auf die Skyline duschen.

panpacific-terrasse.jpg
Das Pan Pacific bietet Comfort in allen Bereichen.

panpacific.jpg

Das Frühstück, im Restaurant auf der 3. Etage, hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Rund um die Tische befinden sich verschiedenste Theken mit Spezialitäten aus allen Regionen der Welt. Von Croissants, Bacon und Eggs bis hin zu scharfen Suppen, Dim Sum und jeder Menge frisches Obst. Da ich zur Osterzeit vor Ort war, gab es noch eine ganz entzückende Installation aus Hasen und Hennen in feinster Schokolade.

Es gibt noch zwei weitere Restaurants, die abends geöffnet haben und ganz fabelhafte Küche bieten. In einem Fitness-Center lassen sich dann voll klimatisiert die Pfunde wieder abtrainieren. Auf derselben Ebene befindet sich auch die großzügige Swimmingpool-Area. Gekühltes Wasser und Handtücher erhält man in ausreichender Menge vom Pool-Personal. Weitere Getränke gibt es von der Bar. So kann man mit Blick auf die Stadt die Seele baumeln lassen.

Überall im Hotel empfängt man kostenlos Wlan, was sehr praktisch ist für die Planung der touristischen Aktivitäten.

Weitere Highlights in der Bildstrecke:

Alle Bilder im Text © Christine Hofmann
Titelbild: Pixabay

Mehr über uns:
Unsere Autoren unsere Ressorts – wer schreibt hier

TEILEN
Vorheriger ArtikelDer „Steckerlfisch“ ein Grillklassiker, nicht nur in Österreich
Nächster ArtikelRate mit! Gewinnspiel 50 Euro Amazon Gutschein
Die Hofmaus
Ich liebe es zu reisen und Neues zu entdecken. Durch meine Eltern habe ich als Kind schon in der halben Welt gelebt. Manche behaupten, es gäbe kein Land, in dem ich noch nicht war. Das stimmt nicht ganz. Ich arbeite aber daran. :) Im Moment lebe ich in Deutschland. Doch am liebsten bin ich in der Welt unterwegs. Egal ob Städtereisen, Wanderungen oder kulinarische Erlebnisse, Hauptsache es gibt etwas zu erleben, zu fotografieren und darüber zu berichten. Ansonsten bin ich vernarrt in alle Fellnasen, mache zu allem gerne ein Gedicht und für ein leckeres Stück Käsekuchen nehme ich jeden Umweg in Kauf.

13 KOMMENTARE

  1. Gelungene Aufnahmen ,machen Lust auf einen Trip nach Singapur und ich denke nächstes Jahr nehmen wir es in Angriff !

  2. Ich begnüge mich mit Lesen und mit Bilder anschauen, besonders, wenn ein Artikel so schön gelungen ist wie dieser hier.
    Fernweh ist für mich nicht ansteckend 😉

  3. wunderschöne Bilder und ein schöner text dazu .. man nöchte so gerne auch gleich mal los.
    danke schön! jacqueline Jantzen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here